Oberbürgermeister empfängt Olympioniken

Erstellt von sh Verein Leichtathletik Wasserspringen 31.08.2016

Dirk Hilbert überreicht Reisegutscheine und Geschenke

 

Im tollen Rahmen des Schloss Albrechtsberg empfing der Oberbürgermeister der Stadt Dresden, Dirk Hilbert, am Dienstagabend die Dresdner Olympioniken und deren Trainer. In einer sehr schön gestalteten Zeremonie kamen alle Athleten in Kurzinterviews zu Wort. Anschließend durften sich Tina Punzel, Jenny Elbe, Sascha Klein und Martin Wolfram ins Stadtbuch eintragen. Olympiasieger Tom Liebscher und Silbermedaillengewinnerin Steffi Kriegerstein (Kanu) trugen sich ins Goldene Buch der Stadt ein.

Unsere vier Athleten erhielten jeweils einen Reisegutschein in Höhe von 1000 Euro. Unsere beiden Trainer Boris Rozenberg und Jörg Elbe kamen ebenso zu Wort und wurden von Dirk Hilbert mit einem edlen Tropfen und Musik für ihre Leistungen geehrt.

Martin: "Ich habe eine Schraube im Kopf, die ist ein bisschen locker"

Die "Schmunzler" auf seiner Seite hatte Martin Wolfram, der auf die Frage, warum man sich mit starken Schulterschmerzen trotzdem mehrfach vom 10-Meter-Turm stürzt, antwortete: "Ich habe eine Schraube im Kopf, die ist ein bisschen locker." Martin hatte sich im Halbfinale vom Turm an der lädierten Schulter verletzt und dennoch das Finale bestritten. Sein fünfter Platz war daher am Ende für ihn wie eine Medaille.

Martin hatte sich zudem intensiv mit der berühmten Grünfärbung des Wassers im olympischen Becken beschäftigt und lieferte die Erklärung für die rund 60 Gäste im Schloss-Saal: "Als die Grünfärbung aufkam, hat man wohl Wasserstoffperoxid ins Becken gemacht - das war dann in Verbindung mit dem Chlor eine Algenparty. Als dann die Filter überprüft wurden, fand man den Fehler und dann wurde das Wasser auch wieder blau. Es habe in den Augen gebrannt und man habe unter Wasser nichts mehr gesehen, sagte auch Sascha Klein, der für die Ehrung noch einmal von Aachen nach Dresden gekommen war. Seine Zukunft will er jetzt mit seiner Familie besprechen und sich in einigen Monaten konkreter äußern.

Ebenfalls geehrt wurde übrigens die ehemalige DSC-Schwimmerin Leonie Kullmann, die jetzt für die SG Neukölln startet, aber immer noch so oft wie möglich in der Dresdner Heimat weilt.

Wir bedanken uns herzlich bei der Stadt Dresden für die Organisation dieser gelungenen Veranstaltung und wünschen unseren Sportlern jetzt viel Erfolg für die anstehenden Herausforderungen - Jenny für ihre Diplomarbeit, Tina für ihren Bundeswehrlehrgang und die Studienplatzwahl, Martin für die Genesung seiner Schulter und Sascha wünschen wir erstmal einen tollen Urlaub.

 

 

zurück zur Übersicht



hoch