Neue Partnerin für Tina Punzel

Erstellt von sh Wasserspringen 03.02.2017

Weltserie mit Lena Hentschel

Für unsere Wasserspringerin Tina Punzel stand  am Wochenende der erste Wettkampf im neuen Jahr an. Beim Hallorenpokal in Halle wurde sie im Team mit Marén Hähle und Elisabeth Jagkof Zweite hinter Berlin. Jesco Helling, Karl Schöne und Ludwig Schäl bildeten das DSC-Herrentrio und wurden ebenfalls Zweiter hinter Berlin.

Für Tina fiel vergangene Woche in Halle beim Lehrgang der Nationalmannschaft noch eine wichtige Entscheidung: Sie wird mit der Berlinerin Lena Hentschel (Berliner TSC) bei der Weltserie mitspringen. Für Tina gleich zwei Neuerungen: Nachdem ihre Partnerin Nora Subschinski nicht mehr synchron springen wird, testet Tina eine neue Partnerin. Und: Erstmals darf sie zur Weltserie. Als 7. der Olympischen Spiele in Rio synchron vom Brett rückt sie nach, da die Olympiasieger aus Italien nicht dabei sind (Francesca Dallapé bekommt ein Kind). "Ich freue mich natürlich sehr drauf", sagt Tina. Los gehts am 28. Februar Richtung China. Nach dem ersten Wettkampf in Peking geht es weiter nach Dubai.

Neben Lena Hentschel hat Tina vom Brett auch mit der Leipzigerin Friederike Freyer getestet. Die Entscheidung für Lena Hentschel ist erst einmal vorläufig.

Wir wünschen allen in Halle ein erfolgreiches Wochenende und Tina eine gute Vorbereitung auf die Weltserie.

zurück zur Übersicht



hoch