Mittelblockerin Ivana Mrdak wechselt zum DSC

Erstellt von sh Volleyball 10.06.2017

Serbin bleibt bis 2019

Bei den DSC Volleyball Damen steht eine weitere Neuverpflichtung fest: Die Mittelblockerin Ivana Mrdak wechselt in der kommenden Saison nach Dresden. Gemeinsam mit Barbara Wezorke besetzt die 1,94 m große Serbin damit die Mittelblock-Position des Dresdner SC.

„Auf der Suche nach einer Mittelblockerin, die sowohl im Block als auch im Angriff Qualitäten hat, haben wir mit Ivana die ideale Spielerin gefunden. Trotz ihrer Größe von 1,94 m ist sie sehr schnell und dynamisch. Sie kann vor und hinter dem Zuspieler angreifen und verfügt über einige Erfahrung“, sagt Chefcoach Alexander Waibl.

Mrdak spielte zuletzt drei Jahre für den serbischen Erstligaclub ŽOK Jedinstvo Stara Pazova, mit welchem sie 2016 den Supercup in ihrem Heimatland holte und in diesem Jahr den Pokalsieg feiern konnte. Davor lief sie für ŽOK Železni?ar, ŽOK Spartak und in der Jugendmannschaft des serbischen Serienmeisters Postar 064 Belgrade auf.

„Die deutsche Liga ist sehr stark. Ich hatte die Chance im CEV-Cup gegen die Roten Raben zu spielen. Als ich vom Angebot aus Dresden hörte, habe ich mich sehr gefreut. Der Club hat viele Titel gewonnen und Tradition in Deutschland. Ich hoffe auf eine gute Saison und das wir gemeinsam die Meisterschaft holen können“, so die Mittelblockerin und fügt hinzu: „Außerdem habe ich gehört, dass die Stadt sehr schön sein soll. Ich bin sehr glücklich ein Teil dieses Teams sein zu dürfen!“

Sie wird bereits zum offiziellen Trainingsauftakt im August in Dresden eintreffen.

 

Steckbrief Ivana Mrdak

 

Geburtstag:

15. September 1993

Größe:

1,94 m

Position:

Mittelblock

Nationalität:

SRB

Frühere Vereine:

Postar 064 Belgrade (2008-2010), ŽOK Spartak (2010-2013), ŽOK Železni?ar (2013-2014), ŽOK Jedinstvo Stara Pazova (2014-2017)

aktueller DSC-Kader für die Saison 2017/18

 

Zuspiel:

Mareen Apitz (GER), Madison Bugg (USA)

Annahme/Außen:

Eva Hodanová (CZE), Katharina Schwabe (GER), Dominika Strumilo (BEL)

Diagonalangriff:

Piia Korhonen (FIN)

Mittelblock:

Ivana Mrdak (SRB), Barbara Wezorke (GER)

Libera:

Myrthe Schoot (NED)

zurück zur Übersicht



hoch