Mit 4 Punkten Rückstand in die Winterpause

Fußball 10.12.2017

10. Spieltag (NS): SC Borea Dresden - Dresdner SC 2:1 (1:0)

Im Nachholspiel bei Tabellennachbar SC Borea Dresden unterlag die 1. Mannschaft mit 2:1 und geht damit mit 4 Punkten Rückstand auf den 13. Platz in die Winterpause. Zum ersten Nichtabstiegsplatz beträgt der Rückstand bereits 6 Zähler. Julius Wetzel hatte nach einem 1:0 Rückstand zur Pause den zwischenzeitlichen Ausgleich für den DSC erzielt.

In der ersten Halbzeit entwickelt sich bei eisigen Temperaturen eine ausgeglichene Partie ohne viele Torchancen auf beiden Seiten. Die erste gefährliche Möglichkeit haben die Hausherren, als ein Freistoß von Spielertrainer Elvir Jugo knapp am Pfosten vorbei geht. Im Gegenzug kann Robert Karsten vor Aleksandar Milic klären. Im Anschluss haben die Hausherren zwei weitere Möglichkeiten, bei den Gästen wird ein Schuss von Julius Wetzel abgewehrt. In der 38. Minute bringt Karsten einen Eckball von der linken Seite auf den langen Pfosten, wo Philipp Masak per Kopf zum 1:0 Pausenstand trifft.

In der zweiten Halbzeit versucht der DSC die Spielführung zu übernehmen, die ersten Möglichkeiten hat jedoch der SC Borea. Ralph Schouppe im Tor der 98er kann jedoch gegen Simon Priebs und Parminderjit Singh Bhullar klären. Ein Freistoß von Wetzel aus 18 Metern wird abgefälscht und geht knapp am Tor vorbei. Kurz darauf pariert erneut Schouppe stark gegen Jugo. In der 66. Minute zieht Wetzel aus 20 Metern einfach mal ab und trifft zum 1:1 Ausgleich ins linke Eck. Fast im Gegenzug bringt Karsten eine Freistoß von der rechten Außenlinie auf den langen Pfosten, wo Bhullar per Kopf zum 2:1 trifft. Der DSC reklamiert zwar Handspiel, der Schiedsrichter gibt den Treffer jedoch. Im Anschluss verteidigen die Hausherren den knappen Vorsprung gut, die Schwarz-Roten kommen nicht mehr gefährlich vor das Tor der Nordlichter.

Mit 8 Punkten aus 13 Spielen, bei einer ausstehenden Partie, geht es in die Winterpause. Am 3. März steht das Nachholspiel gegen den SV Zeißig an.

SC Borea Dresden: Gröblehner – Tippelt, Jugo, Masak, Schulz – Bhullar, Groß, Karsten, Heinze (70. Khalil), Vogel (56. Vogt) – Priebs (61. Oppel)
Dresdner SC: Schouppe – Nguyen, Grahle, Niederlein (45. Sieradzki), Brunold – Thomas, Wetzel, Pfitzner, Forgber – Milic, Herkt
Tore: 1:0 Masak (38. Min), 1:1 Wetzel (66. Min), 2:1 Bhullar (68. Min)
Zuschauer: 101

 

 

zurück zur Übersicht



hoch