Medaillenregen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Wasserspringen 14.04.2015

Das „Heimspiel“ der A- und B-Jugend am vergangenen Wochenende verlief aus Dresdner Sicht überaus erfolgreich. Am Ende konnte 10 x Gold, 9 x Silber und 3 x Bronze verbucht werden.

  • 1 m Mädchen Jg. 1997: v.l.n.r. Josefin Schneider, Louisa Stawczynski (beide DSC), Gianna Dieling (Aachen)

  • 1 m Mädchen Jg. 1999: v.l.n.r. Lene Krüger (Berlin), Marén Hähle (DSC), Tina Kessler (Leipzig)

  • 3 m Jungen Jg. 2000: v.l.n.r. Jesco Helling (DSC), Lou Massenberg (Berlin), Carlo Strauß (Halle)

  • Turm männliche Jugend B (Jg. 2000/1): v.l.n.r. Lou Massenberg (Berlin), Karl Schöne, Jesco Helling (beide DSC)

  • 3 m Jungen Jg. 2001: v.l.n.r. Leonard Bastian (Rostock), Karl Schöne (DSC), Vincent Wiegand (Leipzig)

  • Synchronspringen Mädchen A/B-Jugend: v.l.n.r. L. J. Schneider (DSC) / J. L. Rother (Aachen), S. Oettinghaus (Rostock) /Stawczynski (DSC), M. Hähle (DSC) / D. Yaakoob (Halle)

  • Das erfolgreiche DSC-Team: v.l.n.r. hinten: Jesco Helling, Marén Hähle, Frosina Boger, Louisa Stawczynski, Carlo Leuchte, Trainer Christoph Bohm; vorn: Karl Schöne, Josefin Schneider

Alle Starter des DSC zeigten ansprechende Leistungen wurden fast immer mit Edelmetall belohnt. Nachstehende Übersicht zeigt die Ergebnisse unserer Sportler. Die kompletten Ergebnislisten sind bei Sportlicht zu finden.

 

Jugend

Jahrgang

1 m

3 m

Turm

Kombi

Synchron

Louisa Stawczynski

A

1997

1

1

 

 

1

Josefin Schneider

A

1997

2

2

 

 

2

Marén Hähle

A

1999

1

2

1

1

3

Frosina Boger

B

2000

4

4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Carlo Leuchte

A

1997

2

4

 

 

 

Jesco Helling

B

2000

2

2

2

2

3

Karl Schöne

B

2001

1

1

1

1

3

 

Die Meisterschaften waren zugleich Qualifikationswettbewerb für das Internationale Youth Diving Meet, das in der kommenden Woche am Donnerstag ebenfalls in der Sprunghalle am Freiberger Platz stattfindet. Jugend-Bundestrainer Frank Taubert nominierte für das DSV-Team Louisa Stawscznyki, Josefin Schneider (A-Jugend), Karl Schöne und Jesco Helling (B-Jugend). Carlo Leuchte geht zudem für den DSC an den Start.

Insgesamt ist der DSC beim Youth Diving Meet mit 14 Starts der zweitstärkste deutsche Verein hinter Berlin (16 Starts).

zurück zur Übersicht



hoch