Marlene und Juliane starten ins Freiwilligen-Jahr

Erstellt von sh Turnen & Sportakrobatik 30.08.2016

Marlene Bindig bleibt dem Turnen erhalten

 

Offiziell ab Donnerstag bekommen unsere Turnerinnen und deren Trainerteam junge und motivierte Unterstützung in der DSC-Turnhalle. Unsere Deutsche Bodenmeisterin von 2015, Marlene Bindig, schließt an ihr Abitur nun ein Jahr Bundesfreiwilligendienst im Sport an. "Für mich stand fest, dass ich noch weiter turnen möchte. Ich habe aber bei meinem Freund gesehen, dass sich der Sport mit einem Studium nicht so einfach vereinbaren lässt. Daher habe ich mich entschieden, erst einmal ein Jahr Freiwilligendienst zu leisten", erklärt Marlene. "So kann ich als Übungsleiterin im Nachwuchs arbeiten und habe aber auch Zeit, noch selbst zu trainieren."

Vor allem in den Bereichen Ballett/tänzerische Darbietung/Ausdruck möchte Marlene ihre Erfahrungen und ihre Leidenschaft einbringen. Sportlich sind die Deutschen Meisterschaften und die neue Bundesliga-Saison Ziele, auf die sie hinarbeitet. "In welche Richtung es beruflich später dann geht, weiß ich noch nicht. Architektur würde mich reizen, die Hellerauer Werkstätten haben mich auch sehr begeistert, aber das wird sich alles noch zeigen."

Juliane Rätsch engagiert sich ebenfalls als Freiwillige

Ein freiwilliges soziales Jahr beginnt zudem unsere Jugendwartin Juliane Rätsch am 1. September. Auch sie hat ihr Abi in der Tasche und kann "ohne Turnhallenluft nicht atmen", wie es Abteilungsleiterin Birke Tröger beschreibt. "Ich wollte das freiwillige Jahr machen, um Erfahrungen mit Kindern unterschiedlichen Alters zu sammeln, da ich später einmal einen sozialen, kinderbezogenen Beruf ausüben möchte", sagt Juliane.

Für ihr Engagement als Übungsleiterin und Kampfrichterin wurde die Turnerin vergangenes Jahr von der Sportjugend Dresden im Bereich "besondere Leistungen" ausgezeichnet.

Wir wünschen Marlene und Juliane viel Spaß in ihrem neuen alten Arbeitsumfeld!

zurück zur Übersicht



hoch