Louisa und Tina holen drei von vier Medaillen

Erstellt von sh Wasserspringen 18.06.2017

Vize-EM-Titel im Synchron

Tina Punzel und Louisa Stawczynski haben bei den Europameisterschaften in Kiew insgesamt drei Medaillen gewonnen. Nach Bronze im Mixed-Synchronspringen Anfang der Woche holte Tina zum Abschluss am Sonntag Silber im Synchronspringen vom 3m-Brett mit der Leipzigerin Friederike Freyer. Louisa hatte zuvor am Samstag Bronze im Einzel vom 1m-Brett gewonnen. Mit 271,80 Punkten holte sich die 20-jährige Deutsche Meisterin ihre erste EM-Medaille bei den „Großen“. „Mein Ziel waren die Top 6 gewesen, das habe ich deutlich übertroffen“, sagte sie. „Ich hatte ihr im Vorfeld die Medaille zugetraut und da ist sie“, so ihr Coach Boris Rozenberg. Die beiden haben damit drei von vier Medaillen für den Deutschen Schwimm-Verband in Kiew gewonnen.

„Wir sind selbst etwas überrascht, aber vielleicht ist das auch manchmal der Schlüssel zum Erfolg, wenn man nicht so viele Erwartungen hat, sagte Tina Punzel nach dem Gewinn des Vize-EM-Titels am Sonntag. „Vielleicht wollte ich die Medaille im Einzel zu doll und war dann zu fest.“ Die 21-Jährige hatte vom 1m-Brett als 5. und vom 3m-Brett als 6. das Podium verpasst. „Umso schöner, dass es zum Abschluss mit meiner neuen Partnerin geklappt hat“, so die Dresdnerin.

Timo Barthel erwischte im Turm-Einzel am Sonntag keinen guten Tag und wurde mit 355,55 Punkten 12. hinter seinem Synchronpartner Florian Fandler auf Platz 11.

Wir gratulieren Euch herzlich zu den Erfolgen und wünschen eine gute Heimreise.

zurück zur Übersicht



hoch