Lars Hamann verpasst EM-Endkampf

Erstellt von sh Leichtathletik 06.07.2016

Jenny Elbe auf dem Weg nach Amsterdam

Unser Speerwerfer Lars Hamann hat den Endkampf bei den Europameisterschaften der Leichtathleten in Amsterdam leider verpasst. Er schied am Mittwoch als 20. der Qualifikation mit 78,07 m aus. Auch der Ex-Dresdner Johannes Vetter erreichte das Finale der besten Zwölf nicht, kam auf Rang 16. Einziger Deutscher im Finale ist damit der Weltjahresbeste Thomas Röhler, der die Qualifkationsweite von 81,50 m gleich im ersten Versuch schaffte.

Wer nun hinter Thomas Röhler und Johannes Vetter als dritter Deutscher nach Rio fahren darf, ist noch unklar. Lars oder Julian Weber? Die Entscheidung wird der DOSB am 12. Juli in der letzten Nominierungsrunde bekannt geben.

Auf dem Weg nach Amsterdam ist derweil Jenny Elbe. Gemeinsam mit Trainervater Jörg Elbe machte sich unsere Dreispringerin am Mittwochabend mit dem Flieger von Dresden aus auf den Weg. Ihre Qualifikation ist für Freitag ab 13.10 Uhr angesetzt.

 

 

zurück zur Übersicht



hoch