Landesliga Vorrunde 2017 (Allg. Turnen)

Erstellt von GK Turnen & Sportakrobatik Turnen & Sportakrobatik (intern) 24.09.2017

Erfolg auf der ganzen Linie

Zum gestrigen Samstag haben wir uns in Pirna eingefunden, um die Vorrunde der Landesliga auszuturnen.

Am Vormittag sind Leonie, Sawa, Charlotte, Yasmin und Debora in unserer Mädchenmannschaft der ersten Liga gestartet. Wir sind nach einer guten Vorbereitungszeit in den letzten Wochen mit einem guten Gefühl gestartet. Am Balken ging lediglich ein Sturz von Sawa auf dem Balken in die Wertung ein. Debora blieb endlich mal wieder sturzfrei und Yasmin turnte trotz leichter Erinnerungsschwierigkeiten eine sehr schöne Balkenübung. Am Boden liefen nicht alle zu Höchstform auf, aber Leonie konnte sich endlich mal wieder eine 13er Wertung erturnen. Am Tisch konnte Yasmin einen sehr schönen Sprung vorführen und wurde mit der höchsten Sprungwertung der gesamten ersten Liga belohnt. Leonie hatte überraschend eine bessere Wertung als Debora und insgesamt konnte die Mannschaft mit den meisten am Sprung geholten Punkten nach Hause gehen. Am Barren lagen die Mädels aber auch nur im Mittelfeld.

Am Ende konnten sich die Fünf über fast 6 Punkte mehr als beim letzten Ligawettkampf freuen und wurden somit mit Platz 4 und dem damit verbundenen Einzug ins Finale belohnt. Am 04.11.2017 heißt es also zum ersten Mal für unsere Mädchenmannschaft: "Auf nach Chemnitz..." um endlich mal nicht in einer Relegation um Ab- oder Wiederaufstieg zu kämpfen, sondern um die vier besten Plätze der Landesliga zu turnen!

Zudem bekam Debora im Einzel eine Urkunde für den 6. Platz, Yasmin wurde Achte, Sawa Zehnte, Leonie Zwölfte und Lotti landete aufgrund von 2 Balkenstürzen leider nur auf Platz 22 (von 26). Herzlichen Glückwunsch an euch, das habt ihr ganz wunderbar gemacht.

Am Nachmittag trat unsere Frauenmannschaft gegen ihre sieben Konkurrenzmannschaften der 2. Landesliga an. Anica und Charlotte hatten aufgrund von Krankheit lediglich eine Woche effektive Vorbereitungszeit, Marianne hadert seit Wochen mit Blockaden, Paula hat seit 11 Jahren keinen Wettkampf geturnt, Carmen hat eine 4-wöchige Verletzungspause hinter sich und Tabea war gerade erst ein Jahr im Ausland ohne jegliches Turntraining. Zudem ist außer für Charlotte die LK2 auch einfach nicht unsere Leistungsklasse und müssen auf einige Anforderungen verzichten.

Am Barren gab es dann auch gleich mal ziemlich schlechte Wertungen, und auch wenn die Konkurrenz genauso streng bewertet wurde, kam der DSC auf die schlechteste Gesamtwertung. Sprung lief ganz gut und ohne goßartige Patzer konnten wir  uns wieder etwas an die anderen annähern. Charlotte bekam immerhin die zweitbeste E-Note mit 9,05, konnte verletzungsbedingt aber nur einen Überschlag zeigen und hatte somit keinen hohen Ausgangswert. Am Balken gab es etliche Stürze, die hatten allerdings auch alle anderen Vereine. Charlotte konnte sich auch hier über die zweitbeste Wertung freuen. An unserem Paradegerät Boden konnten wir etwas aufholen, trotzdem hieß es bis zur Siegerehrung zittern, ob wir in die Relegation um den Abstieg müssen. Am Ende ging aber alles gut, wir haben wie gewohnt unseren 4. Platz eingenommen, müssen also in keine Relegation und können uns entspannt durch das restliche Jahr turnen.

Im Einzel kam Charlotte auf Platz 3 und Carmen auf Platz 8. Zudem wurden Marianne und Anica für ihren 50. Wettkampf geehrt. Vielen lieben Dank auch an unsere fleißigen Kampfrichter, Jule und Birke, die in beiden Durchgängen an Balken bzw. Sprung werteten.

Protokoll

 

 

zurück zur Übersicht



hoch