Kleine Stars treffen große Stars

Erstellt von Dorit Schöne Wasserspringen Wasserspringen (intern) 06.03.2020

Bericht der Teilnehmer zum 65.Internationalen Springertag in Rostock vom 20.02.2020 bis 23.02.2020

 

Am 20.02. sind wir zum internationalen Springertag nach Rostock gefahren. Als wir dort angekommen sind, fand gerade der Vorkampf der Männer vom 3 Meter Brett statt. Paddy und Moritz qualifizierten sich für das Halbfinale. Besonders interessant war für uns zu sehen, wie viele verschiedene Anläufe gezeigt wurden. Beeindruckend waren die hohen Schwierigkeiten und die Sprunghöhe, die die Männer zeigen können. Nach einer Pause waren die Frauen vom Turm dran. Auch hier haben es zwei Deutsche Springerinnen ins Halbfinale geschafft. Maria Picker und Christina Wassen kamen eine Runde weiter. Es wäre toll, wenn wir auch mal so gut zocken könnten, wie wir es hier gesehen haben.

Der zweite Tag begann mit einem Spaziergang zum Strand von Warnemünde und einer Hafenrundfahrt. Es war super stürmisch, aber eine heiße Schokolade hat uns aufgewärmt. Anschließend sind wir wieder in die Neptunschwimmhalle gefahren, um die Wettkämpfe zu beobachten und fleißig Autogramme zu sammeln. In den Wettkampfpausen durften wir uns auch mal in der Trockenhalle neben den großen Stars bewegen. Übrigens haben es alle Deutschen Springer ins Finale geschafft. Wir haben uns mit Naomi Hinzmann gefreut, die mit Alexander Lube den 2.Platz im Mix Synchronspringen vom Turm belegen konnte. Unser Ziel ist es, in 3 bis 4 Jahren auch mal beim Springertag starten zu können.

 

Yona Knight Wisdom aus Jamaika war unser Lieblingssportler und wir durften mit Ihm ein Foto machen.

Auch am Samstag sind wir zu einem stürmischen Spaziergang zum Leuchtturm aufgebrochen. Wir haben frische Luft getankt, um dann in der Sprunghalle einen langen und interessanten Tag zu erleben. Tina Punzel hat den Vorkampf der Frauen vom 3 Meter Brett gewonnen und auch Jette Müller konnte sich vor heimisches Publikum ins Halbfinale springen. Tina hat sich dann auch weiter ins Finale gesprungen. Sie hat einen tollen 2.Platz belegt. Weiter ging es mit dem Synchronspringen der Männer vom Turm. Tom Waldsteiner und Karl Schöne belegten dort den 5.Platz. Danach konnten Patrick Hausding und Lars Rüdiger das spannende Finale im Synchronspringen von 3 Meter gewinnen. Den Tag beendeten als Krönung die „Lustigen Springer“.

Am letzten Tag des 26.FINA Diving Grand Prix sprangen die Männer vom Turm. Dort gewann Ruslan Ternovoi den wir schon vom Dresdner Internationalem Jugendmeeting kannten. Wir fanden den Wettkampf sehr beeindruckend, weil es so viele getauchte Sprünge gab. In den Wettkampfpausen gab es immer verschiedene Showeinlagen zu sehen. So hatten wir wirklich spannende, aufregende, spaßige und interessante Tage in Rostock. Am Sonntag haben wir auch noch das Synchronspringen der Frauen vom 3 Meter Brett gesehen. In diesem Wettkampf sprangen Tina Punzel und Lena Hentschel auf Platz 5.

Das Autogramme und Fotos sammeln war cool und wir haben viele bekannte Sportler treffen können.

Danke sagen: Cora, Lena, Thanh, Julina, Amelie, Ole, Hannes und Lisa

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.