Keine Punkte in Neugersdorf

Fußball 29.10.2016

9. Spieltag: FC Oberlausitz Neugersdorf - Dresdner SC 3:1 (1:0)

Mit einer 3:1 Niederlage ist der DSC vom Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten FC Oberlausitz Neugersdorf zurückgekehrt. Der Anschlusstreffer vo Daniel Pfitzner in der 88. Minute kam für eine Aufholjagd zu spät.

Mit 35 Minuten Verspätung begann die Partie, weil die Sportclub-Mannschaft auf der Autobahn infolge einer Vollsperrung in einem langen Stau stand und damit erst kurz vor 15 Uhr am Spielort ankam. Von Beginn an sind die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft und verbuchen schnell zwei Möglichkeiten. Dagegen muss der DSC bereits nach 6 und 19 Minuten wechseln. Jeweils verletzungsbedingt werden Sieradzki und Gröblehner durch Brunold und Niederlein ersetzt. Während Zuljevic nach 33 Minuten das Tor noch knapp verfehlt, macht es Thomas Hentschel vier Minuten später besser. Nach einem langen Ball ist der beste FCO-Torschütze schneller als die gesamte DSC-Abwehr und trifft zum 1:0 Pausenstand ins lange Eck. Die beste Chance für den DSC hat Robert Thomas, dessen Schuss FCO-Torwart Patrick Klouda jedoch abblocken kann.

Auch in den zweiten 45 Minuten setzt sich das Spiel der ersten Hälfte fort. In der 57. Minute können die Gäste einen Eckball nicht klären und Marko Zuljevic trifft aus 10 Metern per Hacke zum 2:0. Im Anschluss wird der DSC stärker und hat Pech als Thomas nach Eingabe von Pfitzner knapp das Tor verpasst. Nach Freistoß von Marco Britschka kann Klouda den Versuch von Marco Grahle parieren. Auf der anderen Seite macht der eingewechselte Marc Stübner in der 75. Minute mit dem 3:0 den Sieg klar. In den letzten Minuten trifft Thomas noch den Pfosten, ehe Daniel Pfitzner nach Querpass von Thomas noch der Ehrentreffer zum 3:1 gelingt.

Der DSC präsentierte sich über die gesamte Spielzeit engagiert und kampfstark, der Sieg der starken Hausherren geht letztlich aber völlig in Ordnung. Erst nach dem 0:2 entwickelte der Sportclub ein spieleisches Übergewicht, konnte dies aber in dieser Phase nicht in Tore ummünzen. Trotz der Niederlage bleibt der DSC vorerst auf dem 6. Tabellenplatz und empfängt nächste Woche Tabellennachbar Rot-Weiß Bad Muskau.

FCO Neugersdorf II: Klouda – Hädrich, Hensel, Golle, Krautschick – Sobe (71. Stübner), Becker, Frij, Haist, Hentschel – Zuljevic
Dresdner SC: Heyne – Grahle, Nguyen, Käseberg, Sieradzki (6. Brunold) – Thomas, Joneleit (68. Deutschmann), Britschka, Wetzel, Gröblehner (19. Niederlein) – Pfitzner
Tore: 1:0 Hentschel (37. Min), 2:0 Zuljevic (57. Min), 3:0 Stübner (75. Min), 3:1 Pfitzner (88. Min)
Zuschauer: 92

zurück zur Übersicht



hoch