Karl stürzt und wird Fünfter

Erstellt von sh Leichtathletik 31.05.2021

Team-Europameisterschaft in Polen

Am Sonntag ging unser Hindernisläufer Karl Bebendorf bei der Team-Europameisterschaft in Polen für Deutschland an den Start. Nach einer zeitweisen Führungsarbeit stürzte Karl in der vorletzten Runde hinter dem Wassergraben und musste sich daher am Ende mit Rang fünf begnügen. Seine Zeit von 8:40,93 min brachte ihn leider im Hinblick auf Tokyo nicht weiter voran. "Ich wollte gerade angreifen und bin dann aber mit dem Spike eingehakt. Ich habe mich zwar reflexartig wie eine Katze schnell wieder aufgerappelt, aber natürlich hat das Kraft und auch erstmal fünf Plätze gekostet", sagte Karl."Ich hatte mir hier schon einiges ausgerechnet und ärgere mich natürlich, dass ich nicht zeigen konnte, was in mir steckt. Das werde ich nun kommenden Sonntag bei den Deutschen Meisterschaften wieder probieren."

Momentan rangiert Karl auf Platz 42 in der Weltrangliste - 45 dürfen nach Tokyo reisen. Seine zweite Möglichkeit wäre, am Sonntag die direkte Olympia-Norm von 8:22 min zu knacken.

 

 

 

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.