Karl Bebendorf fährt doch zur WM

Erstellt von sh Leichtathletik 07.07.2022

Unser Hindernisläufer wurde nachnominiert

  • Foto: Jan Lefert

 

Große Überraschung an diesem Donnerstag für Karl Bebendorf. Unser Hindernisläufer darf doch zur Weltmeisterschaft nach Eugene (Oregon/USA) fliegen. „Ich habe heute Morgen einen Anruf erhalten, dass ich nachnominiert wurde und über das internationale Ranking nachgerutscht bin, da ein anderer Läufer abgesagt hat. Ich freue mich natürlich, denn bei einer WM kann ich immer wertvolle Erfahrungen sammeln. Ich versuche es aber gelassen und ohne Erwartungen anzugehen und bestreite die WM aus dem vollen Training heraus“, sagte Karl. Damit hat der DSC doch einen Leichtathleten bei den diesjährigen Weltmeisterschaften am Start.

Der deutsche Meister hatte die geforderte Normzeit von 8:20 min im Vorfeld der WM nicht geknackt und war daher im ursprünglichen Aufgebot des Deutschen Leichtathletik Verbandes nicht dabei gewesen. Sein Wettkampf in Oregon startet am 15. Juli, Karl fliegt voraussichtlich am Dienstag in die USA. Bei der WM in Doha 2019 war Karl Zehnter seines Vorlaufes geworden.

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.