Jenny Elbe an Gürtelrose erkrankt

Erstellt von sh Leichtathletik 29.05.2018

Unsere Dreispringerin muss eine Wettkampfpause einlegen

  • Foto: Matthias Raulf

 

Sie selbst hatte sich am meisten gewundert über ihre Ergebnisse zum Saisoneinstieg Mitte des Monats. Mit 13,47 m hatte unsere Dreispringerin Jenny Elbe beim Heimmeeting im Steyer-Stadion vor zwei Wochen die EM-Norm deutlich verfehlt. Jetzt gibt es offenbar eine Erklärung für die Probleme, über die Jenny zuletzt klagte. „Jenny ist leider an der Gürtelrose erkrankt. Das ergab eine Untersuchung in den vergangenen Tagen. Wie sich dabei herausstellte, war Jenny wohl schon vor ihrem ersten Wettkampf am 19.05. in Garbsen von der Krankheit beeinträchtigt“, sagte ihr Trainer Jörg Elbe. Damals scheiterte die mehrfache deutsche Meisterin und Olympiateilnehmerin von 2016 noch mit 3 cm an der Norm für die diesjährige Europameisterschaft (13,90 m), die im August in Berlin stattfindet. Momentan ist das Training nur sehr eingeschränkt möglich. „Wettkämpfe kann Jenny derzeit nicht bestreiten. Das Meeting in Osterode am kommenden Sonntag mussten wir leider auch absagen“, so Jörg Elbe. "Niemand kann uns im Moment genau sagen, wie lange der Heilungsverlauf andauern wird, da es dazu keine gesicherten allgemeingültigen Erkenntnisse gibt."

Wir wünschen Jenny gute und schnelle Besserung!!

zurück zur Übersicht


Newsletter Anmeldung

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.