Impressionen der Mid.Summer.Track.Night

Erstellt von sh/eh Leichtathletik 13.06.2022

Resümee von Erik Haß

Die untergehende Sonne am Abendhimmel und auf der Bahn schnelle Läufe verbunden mit den packenden Emotionen eines Stadionwettkampfs: Das war die MID.SUMMER.TRACK.NIGHT powered by Steinerle Bau.

Am Freitag stieg die dritte Auflage. Los ging’s um 18 Uhr, diesmal im Stadion an der Bodenbacher Straße.

Im Mittelpunkt standen dabei auch diesmal wieder vier Disziplinen: 100 und 400 Meter sowie 5.000 und 10.000 Meter. Athletinnen und Athleten unter anderem aus Tschechien, Polen und Österreich waren jeweils in den vergangenen zwei Jahren bei dem kleinen, aber feinen Meeting im legendären Heinz-Steyer-Stadion am Start.

In diesem Jahr vereinte die MID.SUMMER.TRACK.NIGHT AthletInnen aus 9 Nationen, wobei vor allem der kirgisische Olympiateilnehmer Nursultan Keneshbekov genau von Sportlern und Zuschauern – und auch von den anwesenden Dopingkontrolleuren - beobachtet wurde. Nachdem er über 10.000m vorzeitig ausgestiegen ist, nahm er kurzfristig noch die 5.000m in Angriff und schraubte den Meetingrekord auf 14:05,76min. Ebenfalls eine deutliche Verbesserung des Meetingrekordes gelang bei den Damen Tabea Themann (Turnerbund Hamburg Eilbeck) in 16:22,90. Hier blieben mit Christina Gerdes, Blanka Dörfel (beide SCC Berlin) und Amy Fry (Großbritannien) die ersten vier Damen unter dem alten Rekord der Tschechin Julia-Anna Bell.

Aus Dresdner Perspektive konnten über 400m Till Woldrich (49,28) und Franz Walther (49,81) einen Doppelerfolg mit neuen persönlichen Bestleistungen einfahren und blieben unter der 50-Sekunden-Marke. Über die 5000m der Männer blieben mit Felix Friedrich (14:45,80) und Max Julius Löwe (14:55,60) ebenfalls zwei Athleten von Erik Haß mit Bestleistung unter der 15-Minuten-Marke.


„In Dresden gibt es seit ein paar Jahren eine rasante Entwicklung des Laufsports im ambitionierten Breitensportbereich. Seit 2016 unterstützte der Förderverein für Leichtathletik Dresden diese Bewegung, die Laufszene Athletics setzt nun seit Beginn 2020 diese Arbeit fort“, sagt André Egger von der Laufszene, die das Meeting gemeinsam mit uns auf die Beine stellen. „Wir wollen diese laufsportbegeisterte Stadt mit ihrer großen Laufsporttradition wieder auf die nationale und vielleicht sogar internationale Bühne bringen. Die MID.SUMMER.TRACK.NIGHT powered by Steinerle Bau ist ein wichtiges Puzzleteil auf diesem Weg.“

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen beteiligten Sponsoren, Wettkampforganisatoren, Kampfrichtern, ohne die das Event nicht möglich gewesen wäre und dem Team von Flightseeing für einen Live-Stream, der neue Standards gesetzt hat.

Hier könnt Ihr das Relive anschauen.
 

Patrick Höpner hat für uns die Mid.Summer.Track.Night am Freitag im Stadion an der Bodenbacher Straße fotografiert. Herzlichen Dank für die Impressionen, die ihr in der Galerie findet. Eine inhaltliche Zusammenfassung folgt dann am Montag.

Galerie

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.