Huster moderiert Dresdner Heber zum Sieg

Gewichtheben 17.12.2014

Gewichtheber glänzten zum Saisonstart der Sachsenliga am 9. November fast fehlerfrei

Am 9. November trafen die Gewichtheber des Dresdner Sportclubs 1898 e.V. (DSC) zum ersten Wettkampf der Saison 2014/15 auf das Team des Riesaer Athletenclubs e.V. Mit prominenter Unterstützung am Moderationstisch von Gewichtheber-Ikone Marc Huster holte sich die Mannschaft aus Dresden mit drei Punkten den ersten Saisonsieg. 

 

 „Ich freu mich bei der Sachsenliga in meiner Heimatstadt moderieren zu können“, sagte Marc Huster. „Denn hier merke ich, dass viel Herzblut in die Veranstaltung hineingesteckt wird und dieses auch vom Publikum und von den Sportlern, wie auch von den Gegnern gewürdigt wird“. Moderator, Kommentator und Journalist Marc Huster unterstützt die Abteilung Gewichtheben des DSC rein freundschaftlich. „Ich helfe der Abteilung gern und bin begeistert über das positive Feedback“, so Huster. Geplant ist, dass der Vizeolympiasieger von 1996 und 2000 die gesamte Saison die Wettkämpfe moderiert.

 

Auch die jungen und erfahrenen Heber der Kampfgemeinschaft Dresden/Torgau waren von der prominenten Beihilfe motiviert. Mit insgesamt 262,5 Relativpunkten gewannen sie mit nur einem Fehlversuch den Wettbewerb. Dabei war Julian Pianski aus Torgau mit 113 Kilo im Reißen und 140 Kilo im Stoßen der stärkste Sportler am Nachmittag.

 

Am Ende gab es noch ein besonderes Lob an den Abteilungsleiter sowie fünffachen Weltmeister der Masters Harald Herberg: „Robert Thees, der Mannschaftsleiter aus Riesa kam nach dem Wettkampf nochmal auf mich zu und lobte das ganze Team für die Veranstaltung“, sagt Herberg. „Er meinte, dass wir vorbildlich arbeiten und sich die `jungen` was abgucken können“.

 

 

PROTOKOLL

 

 

zurück zur Übersicht



hoch