Gutes WM-Debüt für unser Trio

Erstellt von sh Turnen & Sportakrobatik 24.03.2016

Sportakrobatik-WM: Junioren sind in Putian gelandet

Während die Junioren heute gesund, wenn auch nicht ganz munter, in Putian gelandet sind, hat unser jüngstes Trio die WM-Taufe bereits gut überstanden.

Leonie Zado, Jasmin Meyer und Lena Jasef zeigten zwei ordentliche Übungen (Tempo und Balance) und kamen damit jeweils auf die Ränge 15 und 13 in der Nationenwertung. Das reichte nicht für den Einzug ins Finale, doch von den Experten gab es Lob. Hier die Einschätzung vom Fachportal akrobastisch.de: "26,65 Punkte (8,35 in Artistik, 8,3 in Technik) für Jasmin Meyer, Lena Jasef und Leonie Zado (Tempo). Eine sehr solide Vorstellung! Vielleicht die eine oder andere Asynchronität und kleine Unsauberkeiten hier und da bei den Elementen. Aber definitiv keine wirklichen Patzer. Super! Ferndiagnose: Große Erleichterung in der Kiss-and-Cry-Area. Die Aufregung war bestimmt riesig....

Und für die Balance-Übung: "26,65 Punkte (8,05 in Artistik, 8,6 in Technik) zum Abschluss des Wettkampftages für Jasmin Meyer, Lena Jasef und Leonie Zado (Balance). Zuhause in Dresden würden sie die Übung wohl schick nennen. Wieder absolut solide. Ich finde, die drei können mit ihrem WM-Debüt zufrieden sein. Fürs Finale hat's nicht gereicht, da fehlten ein Stück Perfektion bei der Ausführung, ein Schuss Pep in der Choreografie und am besten noch je ein Kracher-Element pro Übung.

Weitere Bilder von den ersten Wettkämpfen findet Ihr bei Sebastian Schipfel auf akrobastisch.de.

 Den Zeitplan für die weiteren Wettkämpfe findet Ihr hier.

 

 

zurück zur Übersicht



hoch