Gutes Abschneiden der DSC-Athleten

Erstellt von bp Leichtathletik 25.02.2018

Deutsche Hallenmeisterschaften U20 in Halle

Die DSC-Athleten haben sich bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der U20 in Halle am 24./25. Februar 2018 wacker geschlagen.

Winterwurf

Die frostigen Temperaturen machten den Winterwurfmeisterschaften alle Ehre. Trotzdem konnte Lilly Lützner mit einer sehr guten Leistung aufwarten. Mit neuer persönlichen Bestleistung von 52,23 m holte sie die Bronzemedaille im Hammerwurf. Bei der männlichen U20 konnte Pascal Hempel den Speer auf 54,96m werfen und belegte Platz 8. 

Deutsche Hallenmeisterschaften U20

Dustin Hanusch lief beim 60m-Hürden-Lauf auf Platz 5 mit einer Zeit von 8,13s (Vorlauf 8,07s). Simon Wulff – eigentlich noch startberechtigt in der U18 – schlug sich beachtlich und konnte Platz 5 über die 200m belegen. Über die 60m konnte Simon sogar das hausinterne Duell mit Frieder Scheuschner in 6,93s (zu 6,98s) gewinnen, patze dann jedoch im Halbfinale. Ebenso erging es leider Faraj Jaster über 60m-Hürden.

Chiara Schimpf wird sehr gute Sechste über die 200m in 24,89s. Über die 60m konnte sich Chiara in einem sehr großen Starterfeld bis ins Halbfinale laufen. Paula Tomasini – ebenfalls noch U18 – lief über die 400m auf einen guten 8. Platz.

Cheftrainer Stefan Poser zu den Ergebnissen: "Es war diesmal eine kleine Gruppe am Start., einige Sportler/innen konnten verletzungsbedingt nicht antreten. Insbesondere die U18-Athleten haben sich gut geschlagen. Auch wenn es diesmal außer der sehr guten Bronzemedaille von Lilly zu keiner weiteren Medaille gereicht hat, bin ich sehr optimistisch für die kommende Freiluftsaison." 

Auch Katharina Wünsche, Trainerin von Lilly Lützner, ist sehr zufrieden mit der Leistung ihres Schützlings. 

Weitere  Bilder findet ihr hier.

zurück zur Übersicht



hoch