Gold für Junioren-Trio in Portugal

Erstellt von Katharina Bräunlich Turnen & Sportakrobatik 23.05.2022

Rückblick auf den Maia Acro Cup

 

Der Maia Cup zählt traditionell zu den größten Wettkämpfen der Sportakrobatik. In diesem Jahr reisten auch einige unserer Sportler und Trainer vom 11.-16.05.2022 nach Porto/Portugal und stellten sich dem Teilnehmerfeld von über 1300 Sportlern.

Leider lief die Vorbereitung für einige Formationen aufgrund von Corona-Erkrankungen erneut nicht ganz wie geplant. Trotzdem wollten alle im Wettkampf möglichst ihre optimalen Trainingsleistungen abrufen oder am besten über sich hinauswachsen.

Für unser 11-16 Trio mit Lara Kühne, Greta Schramm und Lucy Eckelmann war es der erste gemeinsame Wettkampf in neuer Besetzung. Mit zwei guten Übungen und jeweils Platz 11 unter 34 Trios konnten sie sich für das Halbfinale der besten 17 Trios qualifizieren. Dort bestätigten sie ihre Platzierung aus dem Vorkampf und beendeten den Wettkampf auf Platz 11.

Unsere 12-18 Trios feierten jeweils ihre internationale Wettkampfpremiere und zeigten auch erstmals ihre Dynamikübungen. Zudem stellten sie sich einem riesigen Starterfeld von 60 Formationen.

Alexa Krause, Paulina Krause und Lotta Witt (SV Kubschütz) präsentierten sich in der Qualifikation richtig gut und konnten sich über die Plätze 9 (Dynamik) und 15 (Balance) freuen. Mit Platz 11 in der Qualifikation durften sie im Halbfinale an den Start gehen. Die wenig trainierte Kombiübung konnten sie leider nicht ganz fehlerfrei abrufen und belegten am Ende Platz 30.

Das Trio mit Laura Nürnberger, Vanessa Wackwitz und Magdalena Kott musste leider in beiden Qualifikationsübungen mit Fehlern umgehen. Sie beendeten den Wettkampf nach Platz 39 (Dynamik) und 46 (Balance) auf dem 42. Platz in der Qualifikation und verpassten so den Einzug ins Halbfinale der besten 30 Formationen.

In der Altersklasse 13-19 Jahre ging unsere Vierergruppe Pascale Dreßler, Aaron Borck, Carl Frankenstein und Andreas Benke an den Start. Im Alleingang zeigten sie gute, wenn auch nicht ganz fehlerfreie Übungen. Am Ende freuten sie sich über viel Applaus und die Goldmedaille.

Anna Jesse (SV Kubschütz), Mareike Kott und Liese Lemke starteten erstmalig bei den Senioren. Mit tollen Qualifikationsübungen und den Plätzen 5 (Balance) sowie 1 (Dynamik) unter 14 Formationen gingen sie als führendes Trio ins Finale der besten 8. Dort gelang ihnen zwar keine perfekte Übung, dennoch reichte es für den Gewinn der Goldmedaille.

Im gleichzeitig ausgetragenen Welt Cup stellte sich unsere Herrengruppe Vincent Kühne, Tom Mädler, Danny Ködel und Ben Ködel dem Kampfgericht. Leider gelang bis auf die Balanceübung keine Übung ohne großen Fehler. Mit Platz 4 (Balance) und 6 (Dynamik) qualifizierten sie sich auf dem 6. Platz für das Finale. Dieses beendeten sie auf Platz 6 der 6 Herrengruppen.

Auch, wenn nicht alle Übungen fehlerfrei präsentiert werden konnten, sind wir sehr froh, an diesem Wettkampf teilgenommen und viele Erfahrungen gesammelt zu haben. Nun wissen Sportler und Trainer genau, woran bis zu den nächsten Wettkämpfen gearbeitet werden sollte, um die Wettkampfübungen noch besser zu präsentieren und selbstbewusster auf die Matte treten zu können.

Neben den Wettkämpfen freuten sich alle auch über überwiegend sonniges Wetter und etwas Abwechslung und Ablenkung am nahegelegenen Strand.

Voller Motivation geht es nun wieder ins Training, denn die nächsten Aufgaben und Ziele sind nicht weit entfernt.

 

 

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.