Gewichtheber räumen bei Meisterschaft ab

Erstellt von mh Gewichtheben 16.09.2016

7 DSC-Heber kommen mit 7 Medaillen nach Dresden zurück

 

Bei den diesjährigen Sachsenmeisterschaften im niederschlesischen Görlitz erkämpften die Gewichtheber vom Dresdner SC 1898 e.V. 5 Goldmedaillen und jeweils eine Silberne sowie Bronzene.

Was für eine Ausbeute der Dresdner Gewichtheber: Alle DSC-Heberinnen können sich ab sofort mit dem Sachsenmeistertitel schmücken. Nancy Ulrich gewann bei den Senioren bis 63 kg mit einem Zweikampfergebnis von 96 Kilogramm (Reißen 41kg/Stoßen 55kg). Ihre Vereinskameradin Mandy Koretz gewann die Gewichtsklasse bis 69 Kilo. Ihre 76 Kilogramm aus der Addition des Reißens und Stoßens (30kg/46kg) bescherten ihr den obersten Platz auf dem Siegertreppchen. Im Stoßen konnte die Dresdnerin einen neuen persönlichen Rekord erzielen. Ebenfalls Gold erkämpfte sich Jördis Grzonka in der Master-Kategorie über 75kg. 43 im Reißen und 60 im Stoßen bedeuteten im Zweikampf von 103 Kilo.

Die Männerfraktion holte zwei goldene Medaillen bei den Masters in Gestalt von Hanjo Böhme sowie Harald Herberg. Hanjo hob sich mit 70 sowie 90 Kilogramm in den jeweiligen Disziplinen zum Landesmeistertitel bei den Superschweren. Altmeister Harald Herberg ging in seiner gewohnten Gewichtsklasse bis 77 kg ans schwere Eisen. Sein Gesamtergebnis war 183 Kilogramm (80kg/103kg). Bei den Senioren schaffte Max Ressel mit drei neuen Rekorden den 2.Platz. Erstmals durchbrach Max die Schallmauer von 100 Kilo im Reißen. 130 im Stoßen ist ebenfalls eine Last, die er noch nie zuvor mit einem Körpergewicht bis 85 Kilo zur Hochstrecke brachte. Die Bronze-Medaille von Friedrich Trauzettel macht den Medaillensatz perfekt. In der Kategorie bis 69 bewältigte er 150 im olympischen Zweikampf (65kg/90kg).

zurück zur Übersicht



hoch