Gewichtheber des Dresdner Sportclubs sichern sich drei Auswärtspunkte

Gewichtheben 26.01.2015

Kampfgemeinschaft Dresden/Torgau siegt gegen Chemnitzer Athletenclub

Die Kampfgemeinschaft Dresden/ Torgau holte sich am 24. Januar 2015 beim zweiten Wettkampf der Sachsenliga Saison 2014/15 im Haus des Gastes in Chemnitz beim Auswärtskampf gegen die hiesige Mannschaft drei wichtige Punkte. Dabei glänzte das Team des Dresdner Sportlcubs 1898 e.V. (DSC) mit einer starken Mischung aus erfahrenen Hebern der Masters, Nachwuchssportlern sowie Quereinsteigern. 

Unter den erfahrenen Gewichthebern der Landeshauptstädter ging Harald Herberg an den Start. Er ist ein Vorbild für den Gewichthebernachwuchs in Dresden. Als Weltnmeister der Masters 2014 und mit einer souveränen Leistung von sechs gültigen Versuchen ist er stets ein Vorbild. „Ich werde solange an die Gewichte gehen, solange meine Knochen mitmachen“, sagt der 60 jährige Heber, der diese Woche seinen letzten Arbeitstag hatte und sich jetzt als Rentner 100 prozentig auf seinen Sport konzentrieren kann. 

Stärkster Heber an diesem Abend war der 16 jährige Julian Pianski aus Torgau. Er geht in Chemnitz auf die Sportschule und traniert dort beim Olympia- sowie Talentestützpunkt. Mit 108 Kilo im Reißen und 135 Kilo im Stoßen brachte er insgesamt 81,2 Relativpunkte zum Sieg der Kampfgemeinschaft ein. 

Damit hat der DSC in seinen bisher zwei Wettkämpfen noch keinen Punkt abgegeben und steht somit auf dem zweiten Tabellenplatz. Das nächste Aufeinandertreffen findet am 22. Februar in der heimischen DSC Halle gegen den Athletenclub aus Meißen statt. 


zurück zur Übersicht



hoch