Gelungener Bundesligaauftakt für Dresdner Kunstturnerinnen

Turnen & Sportakrobatik 26.04.2015

Beim Saisonauftakt holte sich unsere Bundesligamannschaft den 3. Platz.

Einzelwertung: Marlene Bindig Platz 5 und Lucienne Fragel Platz 11.

Für unsere jungen Turnerinnen um Teamkapitän Marlene Bindig ging es dieses Wochenende um den ersten Bundesligaauftritt in dieser Saison. Mit einem guten Start in der erneut an Qualität gewonnenen 2. Bundesliga wollte sich das Team eine Grundlage für das Saisonziel Klassenerhalt schaffen.

Mit einer geschlossen Mannschaftsleistung und dem bisher zweitbesten Gesamtergebnis von 180,30 Punkten konnte ein stark einzuschätzender 3. Platz hinter dem Heidenheimer SB und Erstligaabsteiger Eintracht Frankfurt erturnt werden.

Das Startgerät Stufenbarren ist und bleibt für die Dresdner Turnerinnen das Gerät mit dem größten Steigerungspotential. Mit nur einem Sturz konnte zwar nahezu das Optimum erreicht werden, es muss jedoch deutlich schwieriger geturnt werden um mehr Punkte zu erhalten. Am Barren turnten Susann Marie Beck (Jg. 2000), Julia Vietor (Jg. 1999), Lucienne Fragel (Jg. 2002) und Marlene Bindig (Jg. 1997).

Der Balken bescherte unserer Startturnerin Flora Hirche (Jg.2001) keinen guten Tag. Mit zwei Stürzen konnte sie nicht ganz ihr in den letzten Monaten gestiegenes Leistungsvermögen unter Beweis stellen. Julia Vietor mit einem Sturz wackelte etwas zu häufig und musste durch ihrem verletzungsbedingten Trainingsausfall noch ein wenig Tribut zollen. Einzig unsere beiden Vierkämpfer Lucienne und Marlene blieben fehlerfrei am Zitterbalken. Diese insgesamt vier unfreiwilligen Abgänge sollten heute die einzigsten bleiben.

Der Boden und Sprung sind wie gewohnt die Punktegaranten für die Dresdnerinnn, auch heute. Mit vier grazil vorgetragenen Bodenübungen und souverän gestandenen Sprüngen war der 3. Podestplatz hoch verdient. Am Sprung bekam erstmals eine unserer "Küken" eine Chance, Bundesligaluft zu schnuppern. Mächtig aufgeregt machte Lisa Marie Schulz (Jg. 2003) ihre Sache sehr gut. Auch Andrea Nürk (Jg. 2003) war mit dabei, um sich weiteren Ehrgeiz für das tägliche harte Training zu holen.

Unser Teamkapitain Marlene belegte in der Einzelwertung einen starken 5. Platz, Lucienne Fragel wurde als eine der Jüngsten hervorragende 11. Gewonnen hat übrigens Olympiasiegerin und Weltmeisterin Oksana Chusowitina, mit Jahrgang 1975 ein Phänomen im doch recht jungen Turnzirkus. Mit diesem guten Auftakt dürften die nächsten Trainings- und Wettkampfaufgaben doch wesentlich unbeschwerter von der Hand gehen. Ein besonderer Dank geht an unsere beiden Kampfrichterinnen Jördis Ann Schüler und Stefanie Hamann. Der nächste Wettkampftag der 2. Bundesliga findet in 3 Wochen in Traunreuth statt, eine Woche davor steht noch der "hauseigene" Zwingerpokal der Altersklassen 7-13 auf dem Plan. Ein Besuch ist ausdrücklich erwünscht!

zurück zur Übersicht



hoch