Fünf von sieben Auszeichnungen

08.03.2015

Der Dresdner SC räumte bei der Dresdner Sportgala 2015 ab.

Ein erfolgreicher Abend für den Dresdner SC – bei der Dresdner Sportgala hat unser Sportverein in fünf von sieben Auszeichnungskategorien den ersten Platz geholt.

Hier unsere Sieger im Überblick:

„Nachwuchs“:

  1. Platz: Timo Barthel (Wasserspringen)

„Trainer“:

  1. Platz: Alexander Waibl, Coach der Volleyball Damen

3. Platz: Boris Rozenberg, Bundesstützpunkttrainer Wasserspringen

„Senioren":

  1. Platz: Jenny Wachsmuth (Schwimmen)

  2. Platz: Alexander Gorski/Erik Seibt (Wasserspringen)

  3. Platz: Harald Herberg (Gewichtheben)

 

„Mannschaft“:

  1. Platz: Volleyball Damen des Dresdner SC

„Sportler“:

  1. Platz: Sascha Klein (Wasserspringen)

In der Kategorie „Sportlerin“ schafften es Leichtathletin Jenny Elbe auf den dritten und Wasserspringerin Tina Punzel auf den zweiten Platz. Die Auszeichnung für die beste Dresdner Sportlerin 2014 ging verdient an die Shorttrackerin Anna Seidel vom Eislauf-Verein Dresden.

Zusätzlich zur Sportlerumfrage, an der alle Dresdner teilnehmen konnten, wurde auf der Dresdner Sportgala der Sport- und Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden ausgezeichnet. Unter den drei Preisträgern waren ebenfalls zwei des Dresdner SC dabei. So bekamen die Wasserspringerinnen Tina Punzel und Josefin Schneider diese Auszeichnung verliehen.

Ebenfalls im Rahmen der Sportgala wurde die Ehrenurkunde der Oberbürgermeisterin an Persönlichkeiten des Dresdner Sports verliehen. Gerd Töpfer, 2. Vizepräsident des Dresdner SC und Abteilungsleiter der Leichtathletik bekam die Urkunde in einer kleinen Feierstunde im Vorfeld des Galaabends überreicht.

Und noch ein besonderer Preis ging den DSC: Sportakrobatik-Trainerin Petra Vitera durfte sich über einen der fünf Hauptpreise der Tombola freuen. Sie gewann ein „Bürogolf“-Turnier.

zurück zur Übersicht



hoch