Favoritensiege - 13 Wasserspringer für EM nominiert

Wasserspringen 18.05.2015

Zum Abschluss der deutschen Wassersprung- Meisterschaften haben die Topfavoriten Patrick Hausding und Stephan Feck den Titel vom Drei-Meter-Brett gewonnen. Das Duo aus Berlin und Leipzig zeigte in Rostock erstmals in einem Wettkampf einen viereinhalbfachen Salto vorwärts.

 

Patrick Hausding und Stephan Feck gewannen vom Drei-Meter-Brett. Foto: Ali Haider

<text>Rostock (dpa) - Zum Abschluss der deutschen Wassersprung- Meisterschaften haben die Topfavoriten Patrick Hausding und Stephan Feck den Titel vom Drei-Meter-Brett gewonnen. Das Duo aus Berlin und Leipzig zeigte in Rostock erstmals in einem Wettkampf einen viereinhalbfachen Salto vorwärts.</text>

 

<text>Bei den Frauen siegten Nora Subschinski/Tina Punzel (Berlin/Dresden). Chefbundestrainer Lutz Buschkow nominierte für die Europameisterschaften vom 9. bis 14. Juni ebenfalls in der Rostocker Neptunschwimmhalle sechs Frauen und sieben Männer. Jüngste im deutschen Team ist die 14-jährige Berlinerin Elena Wassen, Ältester der 29 Jahre alte Synchron-Weltmeister Sascha Klein.</text>

 

<text> Der deutsche Kader für die EM der Wasserspringer in Rostock: </text>

 

<text>Frauen (6): Maria Kurjo (Berlin), Tina Punzel, Louisa Stawczynski (beide Dresden), Nora Subschinski, Christina Wassen, Elena Wassen (alle Berlin)</text>

 

<text>Männer (7): Timo Barthel (Dresden), Stephan Feck (Leipzig), Patrick Hausding, Oliver Homuth (beide Berlin), Sascha Klein (Dresden), Dominik Stein (Leipzig), Martin Wolfram (Dresden)</text>

© DNN-Online, 17.05.2015

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.