Fanfahrt nach Vilsbiburg

Erstellt von sh Volleyball 10.03.2017

Mit Taeter Tours zum zweiten Viertelfinalspiel

 

Unsere DSC Volleyball Damen gehen in diesem Jahr als Tabellendritter in die Play-offs der Volleyball Bundesliga. So erwartet sie bereits im Viertelfinale einer der großen Namen im deutschen Damenvolleyball: die Roten Raben Vilsbiburg. Nach dem Auftakt in der Margon Arena (18. März 2017, 17:30 Uhr) steht am 22. März das Rückspiel in Vilsbiburg an. Oliver Herrlich, Vorsitzender des DSC-Fanclubs Blaues Wunder 2000: "Die Mädels brauchen unsere Unterstützung und die wollen wir ihnen natürlich geben, denn in der Viertelfinalserie best-of-3 geht es auswärts bereits um alles!“

Deshalb organisiert der Dresdner SC gemeinsam mit der Taeter Tours GmbH einen offiziellen Fanbus nach Niederbayern. Für 37 Euro (Eintritt inklusive) können die DSC-Anhänger ihren Schützlingen in der Ballsporthalle Vilsbiburg den Rücken stärken. Der Preis ist nur durch die Unterstützung von Taeter Tours und dem Entgegenkommen beider Vereine bei den Ticketpreisen möglich.

Abfahrt ist am 22. März um 12 Uhr bei der Taeter Tours GmbH auf der Tiergartenstrasse 96, 01219 Dresden. Die Rückfahrt erfolgt im Anschluss an das Spiel. Damit die Fahrt stattfinden kann, werden mindestens 35 Mitreisende benötigt. Die Plätze werden nach der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen vergeben.

Die verbindliche Anmeldung ist ab sofort mit dem Anmeldeformular per E-Mail an geschaeftsstelle@dresdnersportclub.de (Überweisung) und in der Geschäftsstelle der Volleyball GmbH auf der Bodenbacher Str. 141, 01277 Dresden, sowie am Fanstand beim ersten Heimspiel der Viertelfinalserie (jeweils Bezahlung vor Ort) möglich. Die Anmeldefrist läuft bis zum 18. März 2017.

Alle Fans, die individuell nach Vilsbiburg reisen möchten, können Einzeltickets zum Preis von 14,00 Euro erstehen. Allerdings ist die Anzahl der Tickets im DSC-Fanblock limitiert. Die Vergabe erfolgt nach Verfügbarkeit und in der Reihenfolge der Anmeldungen über das Formular.

zurück zur Übersicht



hoch