Erfolgreicher Saisonabschluss in Bautzen

Fußball 19.06.2016

26. Spieltag: FSV Budissa Bautzen II - Dresdner SC 2:3 (0:1)

Durch einen 3:2 Sieg bei der zweiten Mannschaft des FSV Budissa Bautzen feierte der DSC einen erfolgreichen Saisonabschluss und holt durch die parallele Niederlage von Neusalza-Spremberg sogar noch den 11. Tabellenplatz.

Mit veränderter Aufstellung und erstmals Marco Britschka als Kapitän zeigten die 98er eine starke Leistung. Gegen ebenfalls gute und engagierte Bautzener stimmten Einsatz, Laufbereitschaft und die spielerischen Mittel. Von der Seitenlinie unterstützte zudem der eigentliche, aber gelb-gesperrte, Kapitän Julius Wetzel das Team.

Bereits nach drei Minuten wird ein DSCer im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelt Kristian Waltschew im zweiten Anlauf, nachdem der Schiedsrichter den ersten ebenfalls verwandelten Strafstoß zurückgepfiffen hatte, sicher zum 0:1. Im Anschluss ist der Sportclub zwar besser, aber in den letzten 20 Minuten übernehmen die Gastgeber das Spielgeschehen. Doch Daniel Semmer, Ronny Schmidt, Anton Stehr und Danny Gärtner verfehlen entweder das Tor oder scheitern am stark haltenden Max Ahnert im DSC-Tor.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit sind die Schwarz-Roten die klar bessere Mannschaft. Durch einen Doppelschlag von Waltschew und Daniel Pfitzner steht es nach 53 Minuten 0:3 aus Sicht der Hausherren. Kurz darauf verpasst Pfitzner sein nächstes Tor knapp und Sascha Hofmann trifft freistehend nur den Pfosten. Statt der endgültigen Entscheidung für den Sportclub, der in dieser Phase in der Luft liegt, sieht Waltschew nach Foul am Torhüter eine Viertelstunde vor Spielende die gelb-rote Karte. In Überzahl kommen die Bautzener wieder in die Partie und erzielen durch Ronny Schmidt mit einem satten Schuss ins linke Dreiangel das 1:3. Nur zwei Minuten später trifft Jens Schaumkessel per Foul-Strafstoß zum 2:3. Doch der DSC ist zur Stelle und sorgt in den Schlussminuten offensiv für Entlastung. Zwei Minuten vor Ende gibt es nach Foul an Britschka gar den dritten Strafstoß des Spiels. Jens-Uwe Joneleit tritt an, scheitert aber am Budissa-Keeper. Dann ist Schluss und die 98er holen mit einem guten Auftritt drei verdiente Punkte in Bautzen, die Mut machen sollten für die bevorstehende Landesklassen-Saison.

FSV Budissa Bautzen II: Goldhammer – F. Schmidt, Nowak, Semmer, Hentschel – Stehr, Kubitz, Schaumkessel, Gries – R. Schmidt, Gärtner
Dresdner SC: Ahnert – Hildebrand, Ngyuen (63. Niederlein), Käseberg, Sieradzki (79. Zacher) – Thomas (68. Brunold), Joneleit, Britschka, Hofmann – Waltschew, Pfitzner
Tore: 0:1 Waltschew (FE/3.Min), 0:2 Waltschew (52. Min), 0:3 Pfitzner (53. Min), 1:2 R. Schmidt (81. Min), 2:3 Schaumkessel (FE/83. Min)
Besondere Vorkommnisse: 74. Min gelb-rote Karte Waltschew [DSC] (wd. Foulspiel), 89. Min Goldhammer [FSV] pariert Foulelfmeter von Joneleit [DSC]
Zuschauer: 79

zurück zur Übersicht



hoch