Endlich wieder Bärchenpokal

Erstellt von Ina Feurig/sh Turnen & Sportakrobatik 24.09.2021

Ak 9 bis 11 schnuppert in Berlin mal wieder Wettkampfluft

Am vergangenen Wochenende war unsere Trainerin Ina Feurig mit sechs Turnerinnen in Berlin zum Bärchenpokal. Der eigentlich traditionell im Frühjahr stattfindende Bärchenpokal  wurde dieses Jahr in den September verschoben, nachdem er 2020 ganz ausfallen musste. Er ist einer der ganz wenigen bundesweiten Wettkämpfe für die AK 9 - 11.

Vom DSC als erste an den Start ging Lilly Krüger (AK 10). Sie turnte sauber durch, leistete sich keine großen Fehler und belegte am Ende Rang 15 von 30 Mädchen.  (Foto Sprung und Pose Balken)

In der AK 11 präsentierten Marie Ellinger und Fenja Lorenz ihre Übungen nicht ganz fehlerfrei und mussten Abstürze am Balken und Barren in Kauf nehmen. Sie belegten am Ende die Plätze 14 und 17 und in der Mannschaft (gemeinsam mit einer Turnerin aus Chemnitz und Leipzig) den vierten Rang. (Mannschaftsfoto grüne Anzüge)

Am Sonntag turnten dann 48 Mädchen der AK 9 um die begehrten Bärchenpokale. Für unsere drei Mädchen war es der erste große Wettkampf seit September 2020 und nach sechs Monaten Onlinetraining zwischen Dezember und Mai eine großartige Leistung, überhaupt dabei zu sein. Auch wenn die Übungen durch die kurze Vorbereitung noch nicht fehlerfrei gezeigt wurden, konnten sie mal wieder Wettkampfluft schnuppern und Erfahrungen sammeln. Mona Gyöngyösi wurde hier 29., Leni Gläser 39. und Nele Handrick 45.(Mannschaftsfoto rosa Anzüge)

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.