DSC zieht ins Pokal-Halbfinale ein

Fußball 17.03.2019

Stadtpokal-Viertelfinale: SG Dölzschen - Dresdner SC 1:2 (0:2)

DSC-Trainer Michael Wege hatte es bereits zum Saisonstart als klares Ziel ausgegeben, das Pokalfinale zu erreichen und dort den Stadtpokal zu gewinnen. Mit dem Sieg bei der SG Dölzschen ist der Sportclub diesem Ziel wieder ein Stück nähergekommen. Beim Vertreter aus der Stadtliga A sorgten Timo Hoffstadt und Daniel Forgber für eine beruhigende 2:0-Führung zur Pause. Dem Gastgeber gelang kurz vor Ende nur noch der Anschlusstreffer.

Mit 16 Mann gings für den DSC auf die Dölzschener Höhe, wo ein heftiger Wind wehte. Auf dem schmalen Hartplatz entwickelt sich so ein kampfbetontes Spiel unter schwierigen Bedingungen. So dauert es bis zur 20. Minute als Olaf Sierazki mit einem scharfen Abschluss den SGD-Keeper erstmals testet. Auf der Gegenseite hat René Gumnior die einzige Chance der Hausherren in der ersten Halbzeit. Nach Vorlage von Alexander Gutsmann taucht Gumnior vor Ralph Schouppe auf, bringt den Ball unter arger Bedrängnis des DSC-Keepers aber nicht im Tor unter. Dies gelingt dafür Timo Hoffstadt nach einer guten halben Stunde. Ein Sieradzki-Freistoß aus 35 Metern von der rechten Seite fliegt scharf in den Strafraum. Hoffstadt hält am kurzen Pfosten nur noch den Fuß hin und bringt den Ball so über die Linie. Eine Minute vor der Halbzeitpause nutzt Daniel Forgber einen Flankenball per Direktabnahme zum 0:2.

Mit der beruhigenden Führung im Rücken bleibt der Sportclub das dominierende Team und versucht nun geschickt, die Zeit runterzuspielen. Die Hausherren geben aber niemals auf und lauern auf ihre Chance. Julius Wetzel testet mit einem satten Schuss Christoph Böhme im Dölzschener Gehäuse, der den Ball aber wegfausten kann. Auch ein Konter über Forgber bleibt ergebnislos. Eine Viertelstunde vor Schluss köpft Wetzel eine Hereingabe von Sieradzki knapp über das Tor. Direkt danach zieht Forgber von links in den Strafraum, spitzelt den Ball von der Grundlinie aus vors Tor, wo die SGD-Abwehr in höchster Not aber den Ball klären kann. Die Gastgeber machen es dann in der 88. Spielminute noch einmal spannend. Dirk Wodner hämmert einen 25-Meter-Freistoß an die Latte und Ralf Schmidt erzielt im Nachsetzen das 1:2. Doch die letzte Aktion des Spiels gehört dem DSC. Der eingewechselte Ahmad Ismail trifft aus aussichtsreicher Schussposition den Ball nicht richtig und vergibt so die Entscheidung. Doch der Schiedsrichter lässt nur eine halbe Minute nachspielen, so dass der DSC den verdienten Einzug ins Pokal-Halbfinale feiern kann.

Bevor es am Gründonnerstag mit dem Pokal weitergeht, stehen aber zunächst wieder wichtige Ligaspiele auf dem Programm. Am kommenden Sonntag um 11 Uhr gastieren die Friedrichstädter dann beim SV Helios 24 Dresden auf der Liebstädter Straße.

SG Dölzschen: Böhmer – Mäntler, Höhle, C. Dallhammer, Rex – Gutsmann, Schmidt, S. Dallhammer, Tauscher (67. Gelenava) – Wodner, Gumnior
Dresdner SC: Schouppe – Riedel (64. Hegner), Wutschke, Nguyen, Zacher – Hoffstadt – Forgber, Effenberger, Sieradzki, Al Akied (74. Ismail) – Wetzel (82. Milic)
Tore: 0:1 Hoffstadt (32. Min), 0:2 Forgber (32. Min), 1:2 Schmidt (88. Min)
Zuschauer: 150

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.