DSC zieht in Neusalza-Spremberg den Kürzeren

Fußball 26.09.2016

5. Spieltag: FSV 1990 Neusalza-Spremberg - Dresdner SC 3:1 (2:0)

Eine am Ende verdiente 3:1 Niederlage kassierte der DSC beim FSV Neusalza-Spremberg. Nach einem 2:0 zur Pause und dem dritten Tor direkt nach Beginn der zweiten Halbzeit kam das Tor von Adrian Herkt in der 78. Minute zu spät, um das Ergebnis noch umzubiegen.

In den ersten 25 Minuten passiert auf dem Feld nicht viel, die 98er haben zwar leichte Vorteile, können aber nur zwei kleinere Möglichkeiten durch Marco Britschka und Adrian Herkt erspielen. Die Hausherren nutzen dagegen nach 27 Minuten ihre erste Chance. Nach Ballverlust ist Ralf Marrack frei durch und trifft zum 1:0. Nur Sekunden später verpassen zwei Spieler der Hausherren nach Eingabe von Patrick Maiwald am langen Pfosten. Im Anschluss macht der Sportclub das Spiel, während die Gastgeber auf Konter lauern und damit erfolgreich sind. Nach einem Freistoß von der Mittellinie köpft Dusan Nulicek den Ball zum 2:0 Pausenstand an den Innenpfosten.

Nur 45 Sekunden sind in der zweiten Halbzeit gespielt, als Marrack mit einem Schuss aus 30 Metern auf 3:0 erhöht. In den letzten Spielen war die Phase direkt nach der Pause die stärkste bei den Dresdnern, die diesmal aber gar nicht in die zweite Hälfte finden. Stattdessen verwalten die Neusalza-Spremberger das Ergebnis und lassen den DSC nur selten aus seiner Hälfte kommen. Erst ab der 59. Minute werden die Gäste stärker und verbuchen nach 69 Minuten die erste große Chance, doch der Schuss von Adrian Herkt wird geblockt. Im Anschluss dauert es bei kleineren Möglichkeiten bis zur 78. Minute, ehe Adrian Herkt nach einer Ecke per Kopf zum 3:1 trifft. Der Treffer reicht jedoch nicht um den Sieg der Hausherren noch gefährden zu können. Die Schwarz-Roten geen sich zwar bis zum Schluss nicht auf, können aber kein Tor mehr erzielen.

Durch die Niederlage sind die 98er auf den 6. Platz abgerutscht und empfangen am nächsten Sonntag den aktuellen Tabellenletzten, den Bischofswerdaer FV II.

FSV Neusalza-Spremberg: Röhricht – Scheffler (82. Förster), Vojtesek, Bursa, Pötschke – Richter (70. Adler), Selinger, Marrack, Bouska, Maiwald (90.+2. Vomacka) – Nulicek
Dresdner SC: Ahnert – Forgber (70. Hildebrand), Niederlein, Nguyen, Käseberg – Thomas, Deutschmann (46. Joneleit), Wetzel, Britschka, Hofmann (46. Pfitzner) – Herkt
Tore: 1:0 Marrack (27. Min), 2:0 Nulicek (39. Min), 3:0 Marrack (46. Min), 3:1 Herkt (78. Min)
Zuschauer: 175

zurück zur Übersicht



hoch