DSC verliert Spiel und Spieler

Fußball 08.11.2015

10. Spieltag: FSV 1990 Neusalza-Spremberg – Dresdner SC 1898 4:2 (1:2)

Mit 2:4 hat der DSC das wichtige Spiel beim Tabellennachbar FSV Neusalza-Spremberg verloren und muss nächste Woche zudem auf zwei Stammkräfte verzichten.

Dabei begann das Spiel für die Dresdner gut. Nach einem Freistoß von Marco Britschka wird der Ball zweimal abgeblockt, ehe Robert Thomas zum 0:1 trifft. Im Anschluss haben jedoch die Hausherren die besseren Möglichkeiten, doch Philipp Mayer kann einen Ball noch auf der Linie klären. Der Nachschuss geht nur an die Latte. In der 36. Minute gelingt Robert Scheffler von der rechten Seite dan aber doch der 1:1 Ausgleich. Während FSV-Torwart Marc Röhricht einen Schuss von Britschka noch über die Latte lenken kann, ist er eine Minute vor der Pause machtlos, als Christian Heinrich per Kopf zum 1:2 tritt. Kurz darauf ist Daniel Pfitzner frei durch, legt sich jedoch den Ball zu weit vor und Röhricht kann klären.

In der zweiten Halbzeit kommt Tobias Hildebrand zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz für den DSC. Nach je einer guten Chance auf beiden Seiten gelingt dem beim FSV eingewechselten Jan Rehacek der 2:2 Ausgleich. In der 67. Minute können die 98er den Ball mehrmals nicht richtig klären und erneut ist Rehacek zur Stelle und trifft zum 3:2 für die Hausherren. Im Anschluss wird das Spiel immmer hektischer und ist von vielen Diskussionen geprägt. Während Neusalza-Spremberg nun die Zeit runter spielt, versucht der DSC Druck zu machen. Wegen Meckerns sieht jedoch Britschka in der 79. Minute die gelb-rote Karte. In Unterzahl versucht der DSC dennoch, Chancen zu erspielen, doch nach einem Konter nach einer DSC-Ecke trifft Rehacek in der 92. Spielminute zum entscheidenden 4:2 Endstand ins leere Tor (Dario Arndt war zum Eckball mit aufgerückt). Nach dem Spiel sieht Stefan Haase wegen vemreintlicher Beleidigung des Schiedsrichters noch die rote Karte. Damit fehlen nächste Woche im wichtigen Spiel gegen den Post SV sowohl Haase als auch Britschka.

FSV Neusalza-Spremberg: Röhricht – Adler, Vomacka, Bursa, Pötschke – Wanacki, Selinger (50. Rehacek), Förster, Maiwald (82. Wenzel) – Scheffler (90.+3. Grafe), Jenik
Dresdner SC: Arndt – Haase, Niederlein (80. Forgber), Mayer, Käseberg – Thomas (46. Hildebrand), Preißiger, Wetzel (87. Schulze), Britschka, Pfitzner – Heinrich
Tore: 0:1 Thomas (20. Min), 1:1 Scheffler (36. Min), 1:2 Heinrich (44. Min), 2:2 Rehacek (54. Min), 3:2 Rehacek (67. Min), 4:2 Rehacek (90.+2. Min)
Besondere Vorkommnisse: 79. Min gelb-rote Karte Britschka [DSC] (wg. Meckern), nach Spielende: rote Karte Haase [DSC] (SR Beleidigung)
Zuschauer: 200

zurück zur Übersicht



hoch