DSC verlängert Verträge mit Elbe und Hamann vorzeitig

Leichtathletik 23.07.2015

Positives Zeichen Richtung Rio 2016

Kurz vor den Deutschen Meisterschaften der Leichtathleten hatte der Dresdner SC am Mittwoch Positives zu vermelden: Es ist gelungen die Verträge mit den beiden Spitzenathleten Jenny Elbe (Dreisprung) und Lars Hamann (Speerwurf) vorzeitig um ein Jahr zu verlängern. "Diese Situation können wir uns leisten, weil wir eine großzügige Spende erhalten haben", sagte Abteilungsleiter Gerd Töpfer. "Es ist für die beiden eine Anerkennung ihrer sportlichen Leistung und vor allem ein Zeichen Richtung Olympia in Rio 2016."

Die Verträge laufen bis Ende November 2016. "Es beruhigt natürlich ungemein, dass der Vertrag schon jetzt verlängert wurde und ich mich voll auf den Sport konzentrieren kann", sagt Lars Hamann, der am Wochenende in Nürnberg bei den Deutschen Meisterschaften um Edelmetall kämpft. "Ich mache mir keine großen Sorgen, vorn mit dabei zu sein. Ich bin fit und seit drei Wochen auch absolut schmerzfrei", sagt Lars, der zuletzt mit einem Rippenbruch zu kämpfen hatte.

Während er die Norm für die Welmeisterschaften in Peking bereits in der Tasche hat, sind die Meisterschaften am Wochenende für Jenny die letzte Möglichkeit, noch auf den WM-Zug aufzuspringen. "Ich will für den Verein die Goldmedaille holen und natürlich die Norm noch einmal angreifen", sagt die Studentin. Ob es ein Hintertürchen gibt für den Fall, dass keine deutsche Dreispringerin die Norm erfüllt, bleibt abzuwarten. "Bisher erhalten wir vom Verband keine Signale, dass wir uns in Bezug auf die WM zurücklehnen können", sagte Trainer-Papa Jörg Elbe.

Lars Hamann ist am Samstag ab 17:25 Uhr gefordert, Jenny am Sonntag ab 14.03 Uhr.

Die ARD berichtet am Samstag zwischen 17 und 19 Uhr und am Sonntag zwischen 15.30 Uhr und 17 Uhr.

Hier geht es zum kompletten DM-Zeitplan auf leichtathletik.de.

zurück zur Übersicht



hoch