DSC reist zum Tabellennachbar nach Trebendorf

Fußball 24.08.2017

Sonntag, 15 Uhr: SV Fortuna Trebendorf - Dresdner SC 1898

Nachdem das erste Auswärtsspiel für den DSC im 106 km entfernten Neustadt/Spree stattfand, geht es diese Woche noch mal 10 km weiter. Gastgeber für die Partie zwischen dem Tabellenneunten und Zehnten ist der SV Fortuna Trebendorf 1996.

Wie die 98er hat auch Trebendorf am 1. Spieltag drei Punkte geholt. Mit 2:1 wurde die SG Crostwitz besiegt, Jaroslaw Owsiany und Bartkomiej Jablonski erzielten die Tore. Am letzten Wochenende gab es beim FSV Neusalz-Spremberg eine deutliche 5:0 (1:0) Niederlage.

In der Vorbereitung blieb Trebendorf ungeschlagen. Gegen die Kreisoberligisten Königswarther SV und Holtendorfer SV hieß es am Ende 4:2 und 4:1. Ein 1:1 Unentschieden gab es gegen den SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz aus der Landesliga Brandenburg. Im Pokal unterlagen die 1996 beim Hartmannsdorfer SV aus der Landesklasse Mitte mit 0:2.

In der vergangenen Saison landeten die Trebendorfer mit 23 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz. Dabei war die Fortuna einer der Lieblingsgegner für die Dresdner in der letzten Saison. Im Hinspiel siegten die Schwarz-Roten klar mit 7:2, in Trebendorf gewann der DSC mit 3:0. Vier der 10 Treffer erzielte Daniel Pfitzner. Im ersten Jahr der Landesklasse-Zugehörigkeit des SV Trebendorf gab es für die Friedrichstädter nichts zu holen. Mit 3:1 und 1:0 setzte sich zweimal der Aufsteiger durch.

zurück zur Übersicht



hoch