DSC-Quartett für Budapest nominiert

Erstellt von sh Wasserspringen 22.06.2017

WM in Ungarn ab 14. Juli

 

Ein Quartett wird den DSC bei den diesjährigen Weltmeisterschaften in Budapest vertreten. Der Deutsche Schwimm-Verband hat für die Titekämpfe Louisa Stawczynski, Tina Punzel, Sascha Klein und Timo Barthel nominiert. Die unmittelbare Vorbereitung beginnt kommende Woche mit einem Lehrgang in Rostock, zu dem auch Martin Wolfram fahren wird. Ein Start in Budapest ist für ihn jedoch aufgrund seiner Schulter- und Rückenprobleme nicht möglich.

"Ich plane wie bei der EM auch in Budapest vier Starts - neben 1m und 3m auch Synchron mit Frieda und Mixed mit Lou", sagte Tina. "Mein Fokus liegt in Budapest auf dem Einzel 3m und synchron 3m - also auf den olympischen Diszplinen. Bislang war bei WM und Olympia im Einzel immer im Halbfinale Schluss. Daher möchte ich diesmal ein Einzelfinale erreichen." Ein Platz unter den Top 12 im Einzel würde auch den A-Kaderstatus für kommendes Jahr bedeuten.

Auch für Louisa Stawczynski, die vom 1m-Brett startet, ist das Finale der besten 12 das Ziel. "Das wäre ein Traum." Lolo hatte bei der EM Bronze vom 1m und damit ihre erste EM-Medaille bei den "Großen" gewonnen. Dafür musste sie sogar auf ihren Abiball verzichten, der am gleichen Tag in Dresden stattfand. "Dafür habe ich sehr viele nette Nachrichten von allen bekommen", sagte sie. Jetzt hofft Lolo auf einen Ausbildungsplatz bei der Landespolizei.

Nach einer kurzen Verschnaufpause in Dresden geht es dann gut eine Woche vor dem Start der Wettkämpfe am 14. Juli auf nach Ungarn.

 

 

 

zurück zur Übersicht



hoch