DSC mit 4:1-Abschlusssieg in Zeißig

Erstellt von ee Fußball 16.06.2018

26. Spieltag: SV Zeißig – Dresdner SC 1:4 (0:2)

Zum Saisonausklang holt der Dresdner SC beim SV Zeißig den vierten Saisonsieg. Mit 4:1 siegten die Schwarz-Roten beim Aufsteiger und Tabellenneunten. Joe Zacher, Maximilian Schulze, Aleksandar Milic und Adib Al Akied erzielten die Tore für die Dresdner.

DSC-Trainer Stefan Steglich konnte auf 14 Spieler bauen, wobei mit Abdullah Alhamdani ein Akteur aus der Zweiten zu seinem ersten Einsatz in der Landesklasse kam. Rico Niederlein und Adrian Herkt bestritten derweil ihre letzten Partien in der Ersten des Sportclubs.

Zwar haben die Hausherren mehr Ballbesitz, finden aber gegen die gut organisierte DSC-Abwehr kein Mittel. Die Schwarz-Roten sind ihrerseits mit langen Bällen immer gefährlich. Bereits in der 1. Minute erkämpft sich Adrian Herkt den Ball, der über Daniel Pfitzner zu Daniel Forgber kommt. Dessen Schuss kann SV-Torwart Robin Marquard mit Mühe parieren. Auf der anderen Seite wird der Ball nach einer Ecke aufs Tor geköpft, doch Joe Zacher kann am Pfosten klären. In der 12. Minute ist Herkt auf halblinks frei durch, den Schuss kann Marquard per Fuß parieren. Im Nachsetzen kommt Zacher frei zum Abschluss und trifft zum 1:0 ins lange Eck.

Nach einem Ballverlust des DSC im Aufbauspiel schließt Stefan Pohl von rechts ab, der Ball geht jedoch am langen Pfosten vorbei. Kurz darauf haben die Dresdner die nächste gute Chance. Nach Freistoß von Timo Hoffstadt kommt Herkt zum Kopfball trifft jedoch nur die Querlatte, von wo der Ball auf die Linie fällt und anschließend geklärt wird. Ein 25-Meter-Schuss der Hausherren aus 25 Metern geht über das Tor von Ralph Schouppe. Kurz darauf haben die 98er Glück, als Marc-Bruno Laser sich schön durchsetzt, aber nur den Pfosten trifft. Den zurückprallenden Ball schießt Kober aus 5 Metern über das Tor. In der 37. Minute machen es die DSCer besser. Ein Freistoß von Hoffstadt von der rechten Seite kommt zentral in die Mitte, wo Maximilian Schulze freistehend zum 2:0 Pausenstand einköpft.

Die erste Chance nach dem Wiederanpfiff gehört wieder dem DSC. Nach einem langen Ball setzt sich Rico Niederlein an der Außenlinie im Laufduell und anschließend gegen seinen Gegenspieler durch. Die folgende Flanke verpasst Daniel Forgber am langen Pfosten. Kurz darauf passt Adib Al Akied den Ball auf Adrian Herkt, der aus vollem Lauf jedoch über das Tor zielt. Ein weiterer Versuch von Herkt wird im Strafraum geblockt. Nur eine Minute später bringt Forgber eine Ecke auf den langen Pfosten. Dort nimmt Herkt den Ball an und passt vor das Tor, wo Aleksandar Milic zum 3:0 trifft. Direkt danach kommen Schulze und Forgber im Zusammenspiel nach vorn, Schulze spielt den Ball dann geschickt flach in die Spitze, wo ihn Al Akied erläuft, am Torwart vorbei geht, aber den Ball erst im Aus stoppen kann.

Nach 70 Minuten agieren die Hausherren dann nur noch in Unterzahl, nachdem Denny Görner auf einem Deckel der Sprinkleranlage ausrutscht und sich schwerer verletzt. Wir wünschen gute Besserung und hoffen, dass nix Schlimmes passiert ist! Zeißig hatte bereits dreimal gewechselt, so dass es nur noch zu Zehnt weitergeht. Nach einer Chance von Milic kann der SVZ ein Erfolgserlebnis verbuchen. Ein Konter über die linke Seite wird diesmal zu Ende gespielt. Der Ball geht flach quer durch den Strafraum und Torjäger Andreas Kober braucht diesen freistehend nur noch einzuschieben. Doch das wars dann auch, der DSC hat die Partie im Griff, steht defensiv absolut sicher und kommt immer wieder auch gefährlich in den Vorwärtsgang. Nach 79 Minuten ist dann Timo Hoffstadt mutterseelenallein vorm gegnerischen Tor, sein Abschluss landet aber nur am Außenpfosten. Besser macht es fünf Minuten vor Schluss dann Al Akied. Auf Zuspiel in die Spitze setzt er sich im 1-gegen-1 schön durch und bringt den Ball sicher im rechten Toreck unter – endlich sein erstes Tor in der 1. Mannschaft.

Der DSC holt sich damit im letzten Auswärtsspiel nochmal einen Sieg, der Mut und Selbstvertrauen für die neue Saison geben sollte. Trotz Abstieg haben sich die Schwarz-Roten so vernünftig aus der Landesklasse verabschiedet und nun gilt es, schnellstmöglich in diese Liga zurückzukehren.

SV Zeißig: Marquard – Tschierske (42. Helm), Döhl, Görner, Lischke – Pohl (27. S. Müller), Franke, Kümmig (50. Guroll), Laser – Kober, Geso
Dresdner SC: Schouppe – Niederlein, Riedel, Nguyen, Schulze – Milic, Zacher (41. Al Akied), Hoffstadt, Pfitzner (62. Alhamdani), Forgber (77. Petko) – Herkt
Tore: 0:1 Zacher (12. Min), 0:2 Schulze (37. Min), 0:3 Milic (56. Min), 1:3 Kober (77. Min), 1:4 Al Akied (85. Min)
Besondere Vorkommnisse: 70. Min verletzungsbedingte Unterzahl des SV Zeißig
Zuschauer: 68

zurück zur Übersicht


Newsletter Anmeldung

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.