DSC-Männer holen Hallorenpokal nach Dresden

Erstellt von CH Wasserspringen Wasserspringen (intern) 09.02.2016

Überraschend gewinnen Carlo Leuchte, Jesco Helling und Karl Schöne erstmals seit Jahren die Männerwertung beim Hallorenpokal in Halle/S.

  • Bei den Männern siegt Dresden vor Halle und Berlin. Foto: Tim Dannenberg

  • Carlo Leuchte, Foto: Tim Dannenberg

  • Frosina Boger, Foto: Tim Dannenberg

  • Jesco Helling, Foto: Tim Dannenberg

  • Karl Schöne, Foto: Tim Dannenberg

  • Die Ansetzungen nach dem Vorkampf. Bild: Förderverein Wasserspringen Sachsen- Anhalt e.V.

Der Pokal war zuletzt 2013 nach über 10 Jahren durch einen Sieg der Frauen nach Dresden gegangen.

Bei diesem Wettkampf wird ausschließlich in Mannschaftswertung vom 3 m-Brett gesprungen. Dazu bilden je ein Erwachsener sowie ein Sportler der A- und der B-Jugend eine Mannschaft. Nach dem Vorkampf springen den vier Erstplatzierten in Halbfinals das Finale aus. Die Finalteilnehmer springen um den Pokal, alle anderen um die Plätze dahinter. Eine Besonderheit ist der Einsatz des Jokes: Ab dem Halbfinale darf jeder Sportler bei einem seiner sechs Sprünge den Joker setzen. Für diesen - vorher zu benennenden Sprung - wird die Punktzahl verdoppelt.

Nach Platz zwei im Vorkampf bezwang unser Männerteam im Halbfinale Rostock. Im zweiten Halbfinale schied überraschend der hohe Favorit Berlin aus. Im Finale gegen Gastgeber Halle wurde es noch einmal spannend, da beide Teams Nerven zeigten. Am Ende hatten die Dresdner das glücklichere Ende für sich.

Das Dresdner Damen-Team mit Josefin Schneider, Frosina Boger und Angelin Jaster konnte sich als Vorkampf-Fünfte leider nicht für das Halbfinale qualifizieren. Im B-Finale gelang noch eine Verbesserung auf Rang 4. Bei den Frauen ging der Pokal wie erwartet nach Berlin.

Am kommenden Wochenende steht für Jesco, Frosina und Karl der nächste Höhepunkt an: bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der A- und B-Jugend in Halle/S. geht es neben den Meistertiteln um Kadernormen sowie die Qualifikation zum 7-Nationen-Jugendländerkampf im März in Leeds sowie zum Internationationalen Youth Diving Meet in heimischer Halle im April.

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Tim Dannenberg.

Weitere Fotos unter http://td-foto.mormo.org/2016/Hallorenpokal/

zurück zur Übersicht



hoch