DSC-Fußballer spenden für Flüchtlinge und Schulen

Fußball 24.08.2015

450 Euro aus kick-racism-Turnier


Die Fußballer des Dresdner SC haben am Samstag Spenden in Höhe von 450 Euro an die Initiatoren zweier sozialer Projekte übergeben. Am Rande des ersten Heimspieles in der Landesklasse gegen Bad Muskau überreichte die Abteilungsleitung einen Spendenscheck in Höhe von 250 Euro an die Dresdner Initiative „German lessons for refugees“. Zudem erhielt das Projekt „Eine Schule für Kobane“ 200 Euro (www.schule-kobane.de). Das Geld wurde beim ehrenamtlich organisierten antirassistischen Fußballturnier „kick racism 4“ vor wenigen Wochen eingenommen.
Die Initiative „German lessons for refugees“, die Deutschkurse für Flüchtlinge organisiert, will mit dem Geld Lehrmittel für ihre Kurse kaufen, um den Flüchtlingen die Sprache besser vermitteln zu können. Schon am Kick-racism-Turnier hatten viele Flüchtlinge aus Eritrea zusammen mit der Initiative teilgenommen.
„Wir freuen uns, auch in diesem Jahr zwei Initiativen unterstützen zu können, die auf ihre Art für Verständigung sorgen und für Zusammenhalt und Solidarität stehen“, sagte Benjamin Kümmig aus der Abteilungsleitung der DSC-Fußballer.

zurück zur Übersicht



hoch