Dresdner Gewichtheben wird hochkarätig

Gewichtheben 17.12.2014

DSC 1898 e.V. begrüßt ab 9.11.2014 Marc Huster als Moderator der Sachsenliga

Die Abteilung Gewichtheben des Dresdner Sportclubs 1898 e.V. (DSC) hat das Unmögliche möglich gemacht. Sie haben Moderator sowie Gewichtheber-Ikone Marc Huster amSonntag, dem 9. November um 15.00 Uhr als Kommentator für den Saisonstart der Sachsenliga gewinnen können. Geplant ist sein Einsatz für die gesamte Wettkampfsaison 2014/15. Somit finden am Sonntag gleich zwei Premieren statt. Zum einen findet der erste Wettkampf für die Gewichtheber der Kampfgemeinschaft Dresden/Torgau gegen die Mannschaft aus Riesa statt und zum anderen hat Marc Huster seinen ersten offiziellen Auftritt als Moderator für die Dresdner Gewichtheber.

Nachdem er im Jahr 2000 mit seiner aktivenLaufbahn als Gewichtheber aufhörte, ist Marc Huster erfolgreich als Moderator sowie Kommentator tätig. Dabei bleibt der 44-jährige stets dem Sport treu. Bereits einen Tag vor der Sachsenliga kommentiert er die diesjährigen Weltmeisterschaften (WM) im Gewichtheben bei Eurosport. "Für die Sachsenliga in Dresden lege ich gern eine Doppelschicht ein", sagt Marc Huster mit einem Lächeln. "Am Vormittag werde ich die WM noch kommentieren und am Nachmittag bin ich in der DSC-Halle und ganz ehrlich, ich freue mich beim DSC moderieren zu dürfen. Denn die Abteilung beweist bei jedem Wettkampf, wie attraktiv und spannend unsere Sportart sein kann. Egal ob auf der Bühne oder durch die schöne Rahmengestaltung."

Das Dresdner Team geht als Dritter der Saison 2013/14 in das Rennen. Die Mannschaft besteht aus jungen Talenten aus Torgau und aus erfahrenen Hebern sowie Quereinsteigern vom Cross Fit aus der Landeshauptstadt. Trainiert werden die Dresdner Sportler von erfolgreichen Gewichthebern, wie Michael Hennig und Harald Herberg. Letzterer ist ein großes Vorbild. Erst dieses Jahr holte er bereits zum fünften Mal den Weltmeistertitel der Masters in Kopenhagen.

 

Gegner zum Saisonstart ist das Team vom Riesaer Athletenclub 1969 e.V. "Auf die Sportler und Trainer freue ich mich besonders", sagt Marc Huster. "Schließlich habe ich selbst vier Jahre für Riesa gehoben." 

zurück zur Übersicht



hoch