Doppel-Silber für Tina Punzel in Rostock

Erstellt von sh Wasserspringen 24.02.2020

Diving Grand Prix in der Hansestadt

 

Auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio hat unsere Wasserspringerin Tina Punzel am Wochenende weitere Medaillen gesammelt. Beim Grand Prix der Wasserspringer in Rostock gewann die Dresdner Olympiahoffnung Silber im 3m-Einzel und im Synchronspringen vom Turm. Im Einzel dominierte sie lange den Wettkampf, siegte sowohl im Vorkampf als auch im Halbfinale - dort mit 336,80 Punkten. Im Finale kam sie dann nicht mehr ganz an ihre Punktzahl aus dem Halbfinale heran und wurde mit 303 Punkten Zweite hinter der US-Amerikanerin Brooke Christine Schultz. Das zweite Silber holte sie gemeinsam mit Christina Wassen vom Turm mit 275,58 Punkten. Im Synchronspringen vom Brett kam Tina Punzel mit ihrer Berliner Partnerin Lena Hentschel auf Rang fünf."Wir lagen eigentlich auf Silberkurs, haben vier schöne Sprünge gezeigt. Beim letzten Sprung aber ist uns ein zu großer Fehler passiert - in diesem Fall Lena. Da müssen wir noch mehr an der Stabilität der Einzelsprünge üben", schätzte Tina ein.

Ihr Clubkollege Karl Schöne kam mit seinem Partner Tom Waldsteiner im Synchronspringen vom Turm ebenfalls auf Rang fünf.

Im Turm Einzel wurde Karl im Vorkampf 18. Den gleichen Platz belegte Saskia Oettinghaus im Vorkampf vom 3m-Brett. Sie wird mit zum Weltcup nach Tokio reisen und steht als Ersatz auf der Startliste von Bundestrainer Lutz Buschkow. Wer dann ins Rennen um den zweiten Quotenplatz vom Brett geht, werde sich womöglich erst vor Ort entscheiden, meinte Saskia. Wir drücken die Daumen!

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.