Die Sportjugendehrung kommt vorbei

Erstellt von GK Turnen & Sportakrobatik 16.06.2021

Unsere Vor- und Grundschülerinnen wurden ausgezeichnet

Insgesamt ein halbes Jahr waren unsere jüngeren Leistungsturnerinnen in Summe Lockdown-bedingt im Online-Training. Normalerweise steht ihnen eine mehrere hundertquadratmetergroße Halle mit Sprungtisch bzw. Mattenstapel, Stufenbarren, Reck, Balken, Boden, Trampolin, Kletterstange bzw. -seil und Schaumstoffgrube zur Verfügung, im Heimtraining haben die meisten gerade einmal zwei bis drei Quadratmeter, eine Matte und ein paar Holzklötzer für das Handstandtraining zur Verfügung. Da heißt es kreativ werden, um nicht in Eintönigkeit und Langeweile zu verfallen und genau das ist unserer Trainerin Ina Feurig gelungen, indem sie sich fast jede Lockdown-Woche aufs Neue witzige, kreative und abwechslungsreiche Aufgaben hat einfallen lassen, um unseren Turnerinnen viel Freude am Training zu bereiten.

So gab es bereits zu Ostern 2020 eine Osterchallenge, bei der hüpfend und mit Eiern verschiedene Aufgaben zu bewältigen waren. Die Aufgabenstellungen waren hübsch bunt oder zum Ausmalen, eben kindgerecht gestaltet.

Es wurden verschiedene kleine Athletikwettbewerbe kreiert, die jeweils auch ausgewertet wurden, zudem erhielten die Jüngsten ihre Athletikaufgabenstellungen stets hübsch bunt und mit Bildern nach Hause geschickt. Während des Trainings gab es verschiedene Handstand-Stehwettbewerbe, einen Handstandlaufparcour durch die Wohnung und einen Handstandführerschein, bei dem verschiedene praktische Übungen im Handstand absolviert werden mussten, um den Führerschein (eine Urkunde) nach Hause geschickt zu bekommen.

Zudem sollten sich die Kinder eine eigene Kürübung ausdenken (in dem Alter bekommen die Kinder ihre Übungen normalerweise detailliert vorgegeben) und ein Video dazu einschicken, ab und zu sollten sie sich auch nur kleine Elementabfolgen ausdenken, manchmal sogar eigene Elemente.

Ebenfalls mit großer Begeisterung wurden die Verkleidungsaufgaben bewältigt. So wurde einmal in Wintersachen und zu Fasching natürlich bunt kostümiert das Training bewältigt.

Dies alles erfolgte zusätzlich zum „regulären Online-Training“, welches maßgeblich aus Athletik- und Dehnungsaufgaben besteht und für die jüngeren einmal, für die größeren bis zu vier Mal pro Woche stattfindet. Durch ihr außerordentliches Engagement hat Ina Feurig es geschafft, die Motivation der Kinder aufrecht zu erhalten. Dass unsere Kinder auch richtig fit geblieben sind, konnte der Großteil in einem offiziellen sachsenweiten Onlinewettkampf im Februar beweisen. Vor den Augen der Stützpunkttrainer konnten die Turnerinnen dank technischer Unterstützung durch die Eltern im eigenen Wohnzimmer ihre athletischen Fortschritte beweisen und einige vordere Plätze für den Verein erkämpfen. Die Altersklassen, die hier nicht zum Zuge kamen, durften zum Ansporn ihrer Trainerin am folgenden Wochenende ihr Können in einem vereinsinternen Onlinewettkampf demonstrieren und wurden auch mit Urkunden belohnt.

Zusammenfassend finden wir, dass unsere Trainerin Ina Feurig nicht nur die Mammutaufgabe des monatelangen Onlinetrainings mit Kindern im Grudschulalter täglich hervorragend meistert, sondern auch durch ein großes Engagement hinsichtlich kreativer und kindgerechter Trainingsgestaltung hervorsticht.

Das hat die Sportjugend ebenfalls so gesehen und Ina und ihre Turnerinnen in der Kategorie "Trainingsgruppe mit einem kreativen Corona-Trainingskonzept" ausgezeichnet. Da es dieses Jahr keine gemeinsame Veranstaltung gab, kam die Sportjugend mit ihrem Vorsitzenden Holger Thomas bei uns in der Halle vorbei.

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.