Die Kopfüber-Gala

Wasserspringen 01.12.2014

Nicht die Orientierung zu verlieren ist ein Kunststück beim Wasserspringen. Josefin Schneider, die bei den vergangenen Olympischen Jugendspielen den fünften Platz belegt hatte, behielt bei der traditionellen Springergala des Dresdner Bundesstützpunktes am Wochenende immer den Überblick.

Von den Allerkleinsten über Vize-Europameisterin Tina Punzel und Weltmeister Sascha Klein bis zu den Masters zeigten die Springer in der zweimal ausverkauften Halle am Freiberger Platz ihr Können. In Videorückblicken wurde an die Einweihung der Halle vor 50 Jahren erinnert.

Foto: Ronald Bonß

Quelle: SZ-online vom 01.12.2014

 

 

zurück zur Übersicht



hoch