Die Jüngsten zeigen ihre Stärke - 71x Gold, 66x Silber und 54x Bronze

Erstellt von bp/Fritsch Leichtathletik 14.06.2017

Nachtrag zu den Kreis-, Kinder- und Jugendspielen Dresden - 9. Int. Volksbankmeeting Osterode/Harz

 

 

Osterode - 9. Internationales Volksbankmeeting

Eine kleine Gruppe von DSC-Athelten hat den Weg in den Harz nach Osterode auf sich genommen, um  beim 9. Internationalen Volksbankmeeting an den Start zu gehen. So griff nach längerer Verletzungspause Simon Zienert auch wieder ins Wettkampfgeschehen ein. Mit 7,05m ist ihm ein ordentlicher Einstieg gelungen und er siegte in der Weitsprungkonkurrenz der U20. Jan Riedel gewann seinen 800m-Lauf in guten 1:48,84min.  Marc-Aurel Loibl - in Chemnitz trainierend - siegte in der Diskuskonkurrenz der männlichen U18 mit 41,82m. 

Kreis-Kinder- und Jugendspiele Dresden

Bei den Kreis-Kinder und Jugendspielen in Dresden am Sonntag (11.06.2017) war der DSC mit ca. 200 Startern wieder zahlreich vertreten. Bei sagenhaften 29°C und starker Sonne zeigten unsere Athleten alles. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn der DSC holte 71x Gold, 66x Silber und 54x Bronze.

Besonders hervorheben wollen wir dieses Mal die ganz Kleinen unserer Abteilung: die U12. Diese war am besten besetzt und kämpfte trotz der hohen Temperatur um jede Medaille. Mit 68 Medaillen sind sie definitiv nennenswert. Hervorzuheben ist hierbei die Leistung von Felix Fischer (TG Fritsch/Fritsch/Fischer), der im 50m-Finale der M10 nicht nur die Goldmedaille holte, sondern auch mit einer Zeit von 7,89s glänzte. Ebenfalls im 50m-Lauf siegte Lennert Bolle (TG Herzer/Morgenstern) in der M11 mit 7,61s und im Weitsprung mit einer super Weite von 4,12m. Bei unseren kleinen Mädchen siegte zum Beispiel Lenka Schlittermann (TG Herzer/Morgenstern) mit 7,82s in der W10.

Auch die größeren Sportler der U16 durften große Erfolge feiern. Alice Schmieder konnte mithilfe ihrer männlichen Trainingskollegen die DM-Norm im 800m-Lauf in einer Zeit von 2:27,51 min erzielen.

Aber auch alle anderen Sportler, die hier nicht genannt wurden, zeigten gute Leistungen und können, vor allem bei diesen Temperaturen, sehr stolz auf sich sein.

Es reicht ein Blick auf die Ergebnisse, um die Dominanz des Dresdner SC zu erkennen. Erfreulich ist jedoch, dass in einzelnen Disziplinen auch andere Vereine aussichtsreiche Sportler/innen an den Start bringen können und das Wettkampfgeschehen damit abwechslungsreich und auf spannende Weise beeinflussen. 

zurück zur Übersicht



hoch