Die Jüngste holt die einzige Dresdner Medaille

Erstellt von CH Wasserspringen 28.06.2016

DSV-Sichtungswettkampf in Dresden

  • Jungen 2005 (Foto: Diving Germany)

  • Jungen 2006 (Foto: Diving Germany)

  • Mädchen 2005 (Foto: Diving Germany)

  • Mädchen 2006 (Foto: Diving Germany)

Am vergangenen Wochenende fand in der heimischen Halle am Freiberger Platz der DSV-Sichtungswettkampf für die Jahrgänge 2005 und 2006 statt. Cora Schiebold (Jg. 2007) holte als Hochstarterin mit Silber im Landwettbewerb die einzige Medaille für die Gastgeber.

Insgesamt hatten die Sportler drei Wettbewerbe zu absolvieren: Landabnahme, deren Platzierung sich aus Platzziffern der Teildisziplinen Kondition, Boden- und Gymnastikübung sowie Trampolin ergab, Technikwettkampf vom 1m-Brett sowie 3m-Brett. Aus diesen 3 Wertungen ergab die Summe der Platzziffern wiederum die Kombinationswertung.

Die Dresdner waren mit einem relativ kleinen Team am Start. Nicole Piltz und Robert Schröder schrammten jeweils knapp am Podest vorbei und auch Cora mischte mit Platz 6 vom 3m-Brett vorn mit.

Die Ergebnisse sind wie immer bei Sportlicht zu finden.

Die Dresdner Platzierungen in der Übersicht:

 

Sportler (Jahrgang)Kombination1m3mLand
Nicole Piltz (2005)4645
Muriell Colleen Pippert (2005)8969
Robert Schröder (2005)6466
Cora Schiebold (2007)71362
Mareike Würschig (2006)1271115
Xenia Mai (2006)15121517
Finja Helling (2007)-16-15

 

 

 

zurück zur Übersicht



hoch