C-Jugendliche Wasserspringer überaus erfolgreich in Sofia

Wasserspringen 10.08.2010

Mit insgesamt 12 Gold-, 11 Silber- und 7 Bronzemedaillen kehrten die deutschen Wasserspringer der C-Jugend vom internationalen Wettkampf in Sofia zurück.

Erfolgreichster „Goldhamster“ war hier Carlo Leuchte vom SV Halle, der alle drei Disziplinen in der C-Jugend für sich entscheiden konnte und am Ende der Veranstaltung mit dem Pokal „Bester Springer“ in dieser Altersklasse ausgezeichnet wurde. Bei den Mädchen ging diese Ehrung an Louisa Stawczynski vom Berliner TSC, die mit 2 Gold- und einer Silbermedaille erfolgreich war.


Helen Trumpf (Dresdner SC) und Tina Leuchte (SV Halle) gingen in Sofia bereits in der B-Jugend an den Start und lieferten sich dort spannende Zweikämpfe. Während Helen vom Turm und vom 3m-Brett erfolgreich war und sich somit auch die Ehrung „Bestes Mädchen der B-Jugend“ sicherte, ging der Sieg vom 1m-Brett an Tina Leuchte. „Bester Junge der B-Jugend“ wurde Nico Herzog vom SV Halle mit Siegen vom 1-und 3m Brett sowie einem vierten Platz im Turmspringen.

Insgesamt war es eine gut organisierte Veranstaltung mit durchweg guten bis sehr guten Leistungen aller deutschen Wasserspringer, die für die Zukunft des Wasserspringens Optimismus verbreitet.


Quelle: DSV-Homepage

zurück zur Übersicht



hoch