Baderöffnung in Prohlis

Erstellt von Finja Helling Wasserspringen 21.10.2021

Vor Ort waren auch unsere Wasserspringer der 1. bis 9. Klasse sowie unser 3-maliger Olympiateilnehmer Martin Wolfram.

Zusammen zeigten sie den Gästen die Vielfalt des Wasserspringens. In allen Sprunggruppen zeigten unsere Kleinsten Fußsprünge und Abfaller, unsere älteren Sportler zeigten sogar Sprünge mit bis zu Zweieinhalb Salti. Mit Trainer Rainer Punzel als Kommentator wurden so alle 6 Sprunggruppen im Schnelldurchlauf vorgestellt.

Die neue Anlage verfügt über ein 1 m-Brett, einen 3 m-Turm und einen 5 m-Turm. Unsere Jüngsten Sportler stellten auch dort ihren Mut unter Beweis. Einige trauten sich, auch vor Publikum vom 5 m-Turm zu springen, wovon das Publikum begeistert war.

Zu diesem hochkarätigem Publikum zählten unter anderem Oberbürgermeister Dirk Hilbert, Kultusminister Christian Piwarz, Amtschef im Sächsischen Staatsministerium des Innern Thomas Rechenthin, aber auch Bundestrainer der Wasserspringer Lutz Buschkow. Nach einer kurzen Mini-Trampolin-Show, bei der die Sportler mal zeigen durften, dass sie auch mit besonders viel Spritzern ins Wasser springen können, folgten die Wilden Springer und brachten nochmal so einige Wellen ins Becken.

Am Samstag wurde das Bad auch für Besucher geöffnet, auch hier waren wir noch einmal vor Ort. Die Nervosität war geringer, es stand der Spaß im Vordergrund. Die erste Show, leider vor etwas weniger Publikum als erwartet, startete wieder mit einer Mini-Trampolin-Show. Darauf folgte die Vorstellung der Sprunggruppen. Auch wenn diesmal nicht alle Sprünge perfekt waren, merkte man, dass die Sportler ihren Spaß dabei hatten. In der Mittagspause hieß es Rutschen ausprobieren und einen neuen Rekord auf der Speedrutsche aufstellen, Zuckerwatte essen, ein paar Körbe am Stand der Dresden Titans werfen und Bilder mit Sandmann, Pittiplatsch und Benjamin Blümchen machen.

Die zweite Show des Tages fand leider vor so gut wie gar keinem Publikum statt, weswegen kurzer Hand zur Motivation ein interner Wettkampf für die besten Eintauchphasen der Show ausgerufen wurde, den Martin Wolfram für sich entscheiden konnte. Danach hieß es noch weiter Rutschen und versuchen den Tagesrekord zu knacken, auf der Sprunganlage spielen, im Nichtschwimmerbecken plantschen oder draußen vor der Halle Crepes essen, sich ein Glitzer-Tattoo oder eine witzige Figur aus Luftballons machen alles.

Wir hoffen, dass das neue Bad und vor allem die Sprunganlage gut angenommen wird und viele unsere schöne Sportart ausprobieren.

zurück zur Übersicht


Weitere Neuigkeiten erhalten Sie in unserem monatlichen Newsletter!

Abonnieren Sie den monatlichen DSC-Newsletter und wir halten Sie aktuell auf dem Laufenden über sportliche Neuigkeiten sowie News aus dem Vereinsleben des Dresdner SC 1898.

Bitte geben Sie folgende Buchstabenfolge in das Captcha Code Feld ein:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.