"Aufwärtstrend in der Nachwuchsarbeit"

Erstellt von bp/sh Leichtathletik 02.08.2015

Fünfmal Edelmetall bei Jugend-Meisterschaften in Jena

Mit fünfmal Edelmetall kehren die Leichtathleten des DSC erfolgreich von den Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena zurück. Neben dem Meistertitel für Jonathan Petzke heimsten unsere Athleten zweimal Silber und zweimal Bronze ein.

Deutscher Meister über die 110m Hürden wurde Jonathan Petzke, der damit seiner Favoritenrolle gerecht wurde. Zwei Silbermedaillen erliefen Theresa Hauffe (U18) über die 200m und Karl Bebendorf (U20) über die 2000m Hindernis.  Zu Bronze reichte es für Jonathan Schmidt über 3000 m (U18) und Celine Noack über 800m (U18).

Cheftrainer Stefan Poser zeigte sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen, insbesondere mit den 5 Podestplätzen und zahlreichen Finalplatzierungen bis Rang 8. "Die Deutschen Jugendmeisterschaften  zeigen einen positiven Aufwärtstrend in der Nachwuchsarbeit der letzten 2 bis 3 Jahre. Jetzt heißt es, sich nicht auf dem Erfolg auszuruhen, sondern den Nachwuchs weiter kontinuierlich zu fördern", sagte der DSC-Cheftrainer. "Nach der derzeitigen Länderwertung sind wir als DSC mit 75 Punkten der beste sächsische Verein gewesen."

Simon Zienert wäre im Weitsprung seiner Favoritenrolle gern gerecht geworden, er verletzte sich jedoch beim Einspringen und konnte nicht antreten.

Am Montag dreht der MDR mit dem Deutschen Meister und WM-Starter Jonathan Petzke sowie mit Simon Zienert (U18-WM) im Steyer-Stadion. Zu sehen ist der Beitrag am Montagabend im Saschsenspiegel ab 19 Uhr und einige Tage danach noch über die Mediathek.

 

Hier geht es zu den Gesamtergebnissen der DM U18/U20.

zurück zur Übersicht



hoch