Andrea Ebana wird neuer Co-Trainer

Erstellt von sh Volleyball 29.05.2017

Gebürtiger Turiner unterstützt Alex Waibl

 

Das Trainerteam der DSC Volleyball Damen ist wieder komplett. Ab der kommenden Saison wird Andrea Ebana an der Seitenlinie Platz nehmen. Er unterschreibt einen Zweijahresvertrag beim Bundesligisten.

„Ich halte große Stücke auf den DSC. Volleyball wird hier nicht einfach nur gespielt, sondern gelebt. Ich kann es kaum erwarten, die neue Herausforderung mit diesem wunderbaren Club anzutreten“, erklärt der 32-Jährige und fügt hinzu: „Ich freue mich darauf, das Team und den Betreuerstab um Alex Waibl mit meiner Erfahrung zu unterstützen und von ihnen zu lernen. Erfahrungsaustausch ist der Schlüssel zum Erfolg.“

Der gebürtige Turiner kennt Waibl und die Volleyball Bundesliga aus seiner Zeit beim SC Potsdam. Dort war er 2013 und 2014 Co-Trainer unter Landsmann Alberto Salomoni und erreichte in beiden Spielzeiten die Play-offs. Im Anschluss kehrte Ebana nach Italien zurück und wurde 2014/15 Assistenztrainer in Urbino (Serie A1). Zuletzt arbeitete er zwei Jahre als Cheftrainer von VBC Cuneo Granda Volley in der zweiten italienischen Liga.

DSC-Cheftrainer Alexander Waibl sieht die Erfahrung seines neuen Assistenten als großen Vorteil: „Er kennt die Bundesliga und hat ein gutes Netzwerk in Italien, was hilfreich sein kann. Er ist ein kluger, besonnener Mann, der viel Freude an der täglichen Arbeit versprüht.“

Die Begeisterung für Volleyball zieht sich wie ein roter Faden durch Ebanas Leben. Er spielte in der italienischen Jugendliga und später in der Serie B2. Erste Coachingerfahrungen sammelte er bereits während seines Philosophiestudiums in Finnland, Frankreich und Italien.

zurück zur Übersicht



hoch