Alle guten Dinge sind drei! Drei Meistertitel bei den Jugend-DM

Erstellt von bp/sh Leichtathletik 05.08.2017

Lisa, Jonathan Petzke und Jonathan Schmidt holen Gold

Bei den Deutsche Jugendmeisterschaften der U18 und U20 in Ulm (4. - 6. August) sprintete Jonathan Petzke in einem klasse Lauf zu Gold über die 110m-Hürden. Nach Vorlauf und Zwischenlauf konnte er sich nochmals steigern und läuft im Finale persönliche Bestleistung von 13,84s über diese Hürdenhöhe. 

Lisa Weißbach zog am Sonntag nach und holte sich als Favoritin im Speerwurf der U20 mit 51,22 m den Titel. Bereits im 2. Wurf flog der Speer auf die Siegesweite. 

Den dritten Titel holte sich Jonathan Schmidt. Nachdem Jonathan bereits den Vorlauf für sich entschied, sicherte er sich mit 4:06,82 min die Goldmedaille über 1500m.

Tom Paulsen, welcher sich für die 100m mit einer Zeit von 10,76s qualifizierte, musste leider verletzungsbedingt auf einen Finalstart verzichten. Nach Aussage von Cheftrainer Stefan Poser geht es ihm aber wieder gut. "Es war eine lange und insgesamt komplizierte, aber erfolgreiche Saison", so Stefan Poser. 

Über Platz 3 können sich Chiara Schimpf über 200m der U18 und Simon Zienert im Weitsprung der U20 freuen. Chiara absolvierte die 200m in neuer persönlicher Bestleistung von 24,47s. Simon (rechtes Bild) machte es dagegen sehr spannend. Erst im letzten Versuch sprang er 7,03m und wurde knapp Dritter. "Über die Medaille haben wir uns sehr gefreut. Mit der Weite sind wir nicht wirklich zufrieden. Es war heute heute ein harter Kampf, bei dem Simon leider bei keinem Sprung den Balken getroffen hat und dadurch unter Wert aus dem Wettkampf heraus kam. Aber aufgrund der Anlaufprobleme und einer großen Energieleistung muss man eben sagen, dass Simon Bronze gewonnen hat und sich die Medaille hart erkämpft hat. So eben sind Meisterschaftsspringen eben", so sein Trainer Sebastian Stumpe. 

Zu erwähnen ist noch der sehr gute 4. Platz der weiblichen U18-Staffel über 4x100m. Leonie Hermann aus dem 2002er Jahrgang wurde sowohl im Vorlauf als auch im Finallauf als Startläuferin eingesetzt und machte ihre Sache sehr gut. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung kam letztendlich ein sehr guter Finallauf auf Platz 4 raus. 

Insgesamt kann gesagt werden, dass es ein sehr erfolgreiches Wochenende für den Dresdner  SC war. Mit 5 Medaillen belegt der Dresdner SC in Sachsen einen führenden Platz. Die gute Nachwuchsarbeit zahlt sich hier schon aus, so Claudia Marx, DLV-Sprinttrainerin. 

Ein paar schöne Bilder hat Frau Schimpf gemacht, die ihr hier findet. 

Hier die weiteren Ergebnisse bis Platz 12. 

4. Platz Kevin Joite 400m U18

5. Platz Chiara Schimpf 100m U18

6. Platz Dustin Hanusch 110m Hü U18

6. Platz 4x 100m männliche U18

6. Platz Johanna Kleiner 800 U18

7. Platz Theresa Hauffe 100m U20

7. Platz Oliver Rehn 2000m Hi U18

9. Platz Lilly Lützner Hammerwurf U20

10. Felicitas Ender 1500 U18

12. Jannik Czudaj 400m U18

Die weiteren Ergebnisse findet ihr auf www.leichtathletik.de. 

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler/innen und Trainer. 

zurück zur Übersicht



hoch