6 x Silber und 5 x Bronze für den DSC

Erstellt von bp/Peter Leichtathletik 26.06.2016

Mitteldeutsche Meisterschaften U16

     

Bei bestem Leichtathletikwetter, was am vergangenen Wochenende nicht überall zu finden war, fanden die Mitteldeutschen Meisterschaften der Altersklasse U16 in Dessau statt. In unterschiedlich starken Teilnehmerfeldern mussten sich dabei die Athleten beweisen und versuchten, neben Titeln und persönlichen Bestleistungen auch noch die ein oder andere Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften im August zu knacken.

Dies gelang dabei Bruno Götzel (43,27s/ 3.Platz) und Celine Hübschmann (6.Platz) in ihrem jeweils erst zweiten Versuch über die 300mHü Strecke. Lara Tauchmann erreichte in der W15 in persöhnlicher Bestzeit von 46,37s zudem den Bronzerang, bevor sie sich im Speerwurf (39,81m) noch eine Silbermedaille sicherte. Über die 800m Distanz der W15 wurde der DSC von Jule Bohnefeld (2:16,97/ 3. Platz) und Johanna Kleiner (2:14,77/ 2. Platz) stark vertreten. Beide Mädchen bestätigten damit ihre gute Form und unterboten zudem die Norm für die DM deutlich. Paula Tomasini lief über 80mHü in 11,99s zu Bronze. In der M15 sicherte sich Marc-Aurel Loibl ebenfalls den Bronzerang im Diskuswurf (45,19m). Robert Kemnitz gelang im Speerwurf erneut ein Wettkampf, in dem er die 50m-Marke (50,89m/ 3.Platz) überwarf und sich an seine Bestleistung von 52,69m annäherte. In der W14 erreichten Lilly Jaehn und Leonie Herrmann als Vorlaufschnellste über 80mHü das Finale und konnten sich am Ende in einer gut besetzten Konkurrenz den 2. und 4. Platz sichern. Lilly errang zudem Silber im Speerwurf (35,69m) und Leonie Silber im Weitsprung (5,14m).

Bei den abschließenden Staffeln ging die U16 des DSC 1898 in diesem Jahr nach mehreren verletzungsbedingten Ausfällen leer aus. Sowohl die Jungen als auch die Mädchen mussten sich mit dem 5. Platz über die 4x100m zufrieden geben.

Über persönliche Bestleistungen konnten sich zudem Celine Martick (300m), Max Lichtenberger und Nico Rohstock (beide 80mHü), Lennart Pohle, Nils-Peter Petersen und Melissa Kofner (alle 100 m) und Moritz Löschner (Weit) freuen.

Mehr Bilder von den Siegerehrungen findet ihr hier

zurück zur Übersicht



hoch