4. Hallenstadtmeister-Titel in Folge für DSC-Traditionself

Erstellt von ee Fußball 18.01.2016

Erfolgreiche Titelverteidigung bei der Ü60-Hallenstadtmeisterschaft

Auch bei der vierten Auflage der Ü60-Hallenstadtmeisterschaft siegte die Traditionself des Dresdner SC 1898. Diesmal sogar als Doppelerfolg vor der Stadtauswahl Dresden, die quasi eine zweite DSC-Mannschaft darstellte.

Die Stadtmeisterschaft Dresden wurde als offene Meisterschaft ausgetragen, an der insgesamt zwölf Mannschaften teilnahmen. Das beste Dresdner Team gewinnt dann den Stadtmeistertitel.

In Gruppe A setzte sich der DSC als Gruppensieger durch. Ein 2:1-Sieg gegen die SpVgg Knappensee läutete das Turnier ein, ehe auch die Regionalauswahl Frankfurt/Oder in gleicher Höhe besiegt wurde. Gegen den SV Einheit Radeberg folgte ein torloses Remis und auch gegen Rot-Weiß Luckau kam die schwarz-rote Traditionself nicht über ein 1:1 hinaus. Das letzte Turnierspiel endete gegen den FSV 1923 Lohmen mit 3:1. Mit elf Punkten und ohne Niederlage zog die DSC-Ü60-Truppe so ins Halbfinale ein.

In der Gruppe B trat eine zweite DSC-Vertretung als Stadtauswahl Dresden an. Den Auftakt verlor diese mit 1:0 gegen den SC Riesa. Dann wurde Post Dresden mit 2:0 besiegt und ein 1:1 gegen Großröhrsdorf erreicht. Einem 1:0 über Radebeul folgte abschließend ein 3:0 gegen Motor Brand-Erbisdorf. Drei Teams lagen hier mit zehn Punkten gleichauf. Mit dem besten Torverhältnis landete die Stadtauswahl (DSC II) auf Rang 1 der Gruppe.

Im Halbfinale standen dann neben den beiden DSC-Teams zwei weitere Dresdner Vertreter. Es ging also nicht nur um den Turniersieg, sondern noch immer auch um die Hallenstadtmeisterschaft Dresden.

Im ersten Halbfinale stand es nach zehn Spielminuten 0:0. Es ging ins Siebenmeterschießen zwischen DSC II (Stadtauswahl) und Einheit Radeberg. Hier blieb Torwart Bernd Lehmann schadlos und nach zwei Schützen beider Teams war die DSC-Stadtauswahl mit 2:0 ins Halbfinale eingezogen. Auch das andere Halbfinale ging ins Siebenmeterschießen. Die DSC-Traditionself hatte die Radebeuler-Führung zuvor ausgleichen können. Im Siebenmeterschießen behielt auch die Sportclub-Ü60-Truppe ihre weiße Weste und auch hier entschieden es bereits die ersten beiden Schützen zugunsten des DSC.

So folgt ein Finale zwischen dem DSC und der Stadtauswahl, welche auch mit einer zweiten DSC-Vertretung bezeichnet werden konnte. Mit 1:0 siegte die DSC-Erste und konnte zum vierten Mal in Folge die Hallenstadtmeisterschaft der Ü60-Senioren gewinnen. Ein ganz toller Erfolg, zu dem wir herzlich gratulieren.

zurück zur Übersicht



hoch