2. Wettkampftag in der 2. Bundesliga

Turnen & Sportakrobatik 17.05.2015

Dresdnerinnen überzeugen erneut

Mit einer erneuten Punktesteigerung (181,70 Punkte) erkämpfte sich das Bundesligateam im bayrischen Traunreut einen guten 4. Platz. In der Ligatabelle rangiert das junge Dresdner Team nun auf einem komfortablen 4.Tabellenplatz.

Der Wettkampf startete vielversprechend am Barren. Susann Marie Beck, Julia Vietor und Lucienne Fragel turnten stabil und ansehnlich. Marlene Bindig stürzte leider einmal und ärgerte sich fürchterlich, konnte aber mit ihrer Wertung ihren Anteil zum bisher besten Barrenergebnis beitragen.

Der Balken war heute erneut ein gutes Gerät der Dresdnerinnen. Startturnerinnen Susann Marie und Lucienne blieben fehlerfrei, Julia und Marlene mussten den Zitterbalken einmal unfreiwillig verlassen.

Am Boden konnte nun Flora Hirche ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Etwas nervös kam sie gut durch ihre Bodenkür. Julia Vietor konnte heute leider nicht ihr Potential abrufen und verlor viele Punkte. Lucienne spulte ihre Übung souverän ab und erhielt 12,00 Punkte. Für Marlene war es keine leichte Aufgabe an ihrem Vorzeigegerät, sie quälte sich mit Rückenproblemen durch die Übung und erhielt trotzdem viele wichtige Punkte für ihr Team.

Das letzte Gerät war wieder ein Punktegarant für die Elbestädter. Unsere Jüngste Lisa Marie Schulz begann mit einem guten Tsukahara gebückt. Flora, ebenfalls mit dem gleichen Sprung, musste noch kurzfristig für Julia einspringen und machte ihre Sache sehr gut. Zwei supersichere Sprünge von Lucienne und Marlene rundeten den guten Wettkampf der Dresdnerinnen ab.

In der Einzelwertung konnte Lucienne diesmal mit ihrem bisher besten Mehrkampfresultat von 47,55 Punkten in die Phalanx der Besten als 6. einbrechen. In Anbetracht der Tatsache, dass die Plätze 1 bis 5 von deutlich älteren und überwiegend ausländischen Turnerinnen belegt werden, eine starke Leistung der 13jährigen Lucienne. Marlene erkämpfte sich leicht gehandicapt einen respektablen 10. Einzelplatz.

Als Kampfrichter werteten diesmal Dorle Parsch und Franziska Bothe - vielen Dank für euren Einsatz. Der nächste und letzte Wettkampftag findet erst im Herbst in Berlin statt. Bis dahin wollen die Damen mit weiter verbesserten Übungen in die Bundeshauptstadt reisen und hoffen natürlich auf zahlreiche Mitreisende aus Dresden und Umgebung. 

zurück zur Übersicht



hoch